Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

MVV startet Chipkarte | BR24

© pa/dpa/Manfred Bail

U-Bahn-Station Klinikum Großhadern, München

1
Per Mail sharen
Teilen

    MVV startet Chipkarte

    Beim Münchner Verkehrsverbund (MVV) werden ab heute die Monatsfahrkarten elektronisch ausgegeben - und zwar mit einer Chipkarte. Wer ein Jahresabo hat, erhält die Karte. Sie ist länger gültig und kann bei Verlust gesperrt und ersetzt werden.

    1
    Per Mail sharen
    Teilen

    Die Chipkarte ersetzt die monatlichen Papierabschnitte für Inhaber eines Jahresabos beim MVV. Nach und nach stellen die Deutsche Bahn (DB)/S-Bahn München und die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) alle bestehenden Abonnements im MVV vom Papierfahrschein auf die neue Chipkarte um. Die elektronische Fahrkarte soll vor allem mehr Service und mehr Sicherheit bringen – ohne Aufwand für die Fahrgäste, verspricht der MVV.

    Bahn beginnt mit dem Versand der MVV-Chipkarte an ihre Kunden

    Bisher haben die Verkehrsunternehmen die Chipkarten getestet, die viele S-und U-Bahnfahrgäste künftig neben Bank- und Kundenkarten im Geldbeutel haben sollen. Die Bahn fängt zunächst an mit dem Versand, deshalb haben die ersten Karten eine rote Vorderseite, gehalten im Bahn-Rot.

    Karten, die die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) verschickt, werden eine blaue Vorderseite haben. Klar ist, sie gelten in allen Verkehrsmitteln. Beim MVV und den Unternehmen verweist man auf die Vorteile: Die Karten sollen fünf Jahre gültig sein, und auch bei Änderungen des Abos braucht man keine neue Karte, es werden einfach die Angaben auf dem Chip geändert.

    Aufladen der MVV-Chipkarte an speziellen Automaten ist möglich

    Kunden können ihre neue oder geänderte IsarCard dann...

    "...zum Beispiel an Fahrkartenautomaten selbst laden. Die Automaten haben ein (((e-Logo. Wer zum Beispiel über ein übertragbares Zeitkartenabo verfügt, benötigt künftig nicht mehr jeden Monat ein neues Ticket. Einmal gebucht, gilt das Zeitkartenabo das ganze Jahr über – und kann mit der Weitergabe der Abo-Chipkarte bequem von mehreren Personen genutzt werden." MVV-Pressemitteilung zur neuen Chip-Karte

    Wer die Chip-Karte verliert, kann sie einfach sperren lassen

    Bei Verlust oder Diebstahl kann die Chipkarte gesperrt und eine Ersatzkarte ausgestellt werden. Tatsächlich wird die MVV-Chipkarte große Verbreitung finden. Grob geschätzt sind fast zwei Drittel der Fahrgäste im Nahverkehr der Bahn im MVV-Gebiet unterwegs. Allein die S-Bahn hat mehr als 800.000 Fahrgäste pro Tag.

    © Graphik MVV

    Chipkarte für MVV-Abokunden