BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Mutmaßlicher Täter von Hanau hat in Bayreuth studiert | BR24

© BR

Elf Menschen sind bei einer Gewalttat im hessischen Hanau gestorben. Der mutmaßliche Täter hat sieben Jahre lang in Bayreuth studiert. Der forensische Psychiater Dr. Michael Wörthmüller ordnet das schwere Verbrechen ein.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Mutmaßlicher Täter von Hanau hat in Bayreuth studiert

Die Universität Bayreuth hat dem Bayerischen Rundfunk bestätigt, dass der mutmaßliche Täter von Hanau bis 2007 in der Wagnerstadt studiert hat. Bei der Gewalttat von Hanau starben elf Menschen.

Per Mail sharen

Der mutmaßliche Täter von Hanau hat von September 2000 bis Juni 2007 in Bayreuth studiert. Diese Daten hat die Universität dem Bayerischen Rundfunk konkretisiert. Demnach habe der Mann in Bayreuth Internationales Management studiert und mit einem Diplom in Betriebswirtschaftslehre bestanden.

Mann war unauffällig

Über Auffälligkeiten sei der Hochschule nichts bekannt, so die Pressestelle der Hochschule. Angaben zu Mitgliedschaften in studentischen Vereinigungen oder sein Engagement konnte die Universität nicht machen. Ein Statement des Unipräsidenten ist für den Nachmittag zugesagt.

Bündnis gegen Rechts veranstaltet Mahnwache

Das Bayreuther Bündnis gegen Rechts veranstaltet um 18.00 Uhr eine Mahnwache in der Fußgängerzone der Innenstadt, oberhalb des Zentralen Omnibusbahnhofs (ZOB). Die Veranstalter möchten den Opfern gedenken und dabei auch auf das immer größer werdende Problem durch Rechtsextremismus aufmerksam machen, heißt es in einer Pressemitteilung.

© dpa/picture alliance

Universität Bayreuth