BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Mutmaßlicher Brandstifter aus Gessertshausen festgenommen | BR24

© dpa-Bildfunk/Rene Ruprecht

Polizeieinsatz

Per Mail sharen
Teilen

    Mutmaßlicher Brandstifter aus Gessertshausen festgenommen

    Die Polizei hat jetzt einen mutmaßlichen Serienbrandstifter festgenommen. Er wird verdächtigt, für eine Reihe von Bränden rund um Gessertshausen im Landkreis Augsburg verantwortlich zu sein.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Einem Polizeisprecher zufolge handelt es sich um einen 17-jährigen Jugendlichen aus dem Gemeindebereich Gessertshausen. Er gilt als dringend tatverdächtig. Zu den möglichen Hintergründen wollte die Polizei noch nichts bekannt geben.

    Unheimliche Serie von Bränden rund um Gessertshausen

    Begonnen hatte die Feuerserie im August, besonders schwerer Sachschaden entstand dann im September beim Brand im Futterlager einer Tierklinik in Gessertshausen. Dort wurden große Mengen an Heu und Stroh, fast der gesamte Futtervorrat, vernichtet. Zuletzt soll der Verdächtigte einen Holzstapel angezündet haben.

    Wer hat den Brand im Sozialpädagogischen Zentrum gelegt?

    Zum jetzigen Ermittlungsstand kann aber laut Polizei ausgeschlossen werden, dass der Jugendliche auch mit dem Brand am 25.09.19 im Sozialpädagogischen Zentrum Gessertshausen in Verbindung steht. In dem betroffenen Haus waren fünf Jugendliche und ein Betreuer untergebracht, die sich unverletzt in Sicherheit bringen konnten. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei laufen weiter.

    Ein umfangreiches Geständnis

    Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Augsburg hat die zuständige Emittlungsrichterin am Amtsgericht Augsburg Haftbefehl gegen den Beschuldigten erlassen - wegen des dringenden Tatverdachts der Brandstiftung und der Sachbeschädigung. Da der jugendliche Beschuldigte ein umfangreiches Geständnis abgelegt und sich einsichtig gezeigt hat, so ein Sprecher, wurde der Haftbefehl gegen strenge Auflagen außer Vollzug gesetzt.