BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

Mutmaßliche Rechtsterroristen in Untersuchungshaft | BR24

© BR24

Die ersten Mitglieder einer mutmaßlichen rechten Terrorzelle sind dem Haftrichter vorgeführt worden. Sie wurden an den Bundesgerichtshof in Karlsruhe gebracht.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Mutmaßliche Rechtsterroristen in Untersuchungshaft

In sechs Bundesländern war die Bundesanwaltschaft mit einer Razzia gegen mutmaßliche rechte Terroristen vorgegangen. Mittlerweile sind alle zwölf Festgenommenen in Untersuchungshaft. Einer der Hauptbeschuldigten stammt aus dem Landkreis Augsburg.

Per Mail sharen

Nach der Zerschlagung einer mutmaßlichen rechten Terrorzelle befinden sich alle zwölf am Freitag festgenommenen Männer in Untersuchungshaft. Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs (BGH) erließen im Laufe des Samstags Haftbefehl gegen vier mutmaßliche Mitglieder der Gruppe und acht mutmaßliche Unterstützer. Das sagte ein Sprecher der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe.

Gruppe soll Anschläge geplant haben

Alle waren am Freitag nach Razzien festgenommen worden. Ziel der Gruppierung soll es nach Angaben der Bundesanwaltschaft gewesen sein, "die Staats- und Gesellschaftsordnung der Bundesrepublik zu erschüttern und letztlich zu überwinden". Dazu sollten durch Anschläge auf Politiker, Asylsuchende und Muslime "bürgerkriegsähnliche Zustände herbeigeführt werden".

BGH bestätigt dringenden Tatverdacht

Die Anordnung von Untersuchungshaft setzt einen dringenden Tatverdacht und Flucht- oder Verdunkelungsgefahr voraus. Einer der Hauptbeschuldigten stammt aus dem südlichen Landkreis Augsburg. Den Männern wird die Gründung und Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung vorgeworfen.

Auch zwei mutmaßliche Unterstützer stammen aus Bayern

Die mutmaßlichen Helfer der Gruppierung sollen zugesagt haben, die Vereinigung finanziell zu unterstützen, Waffen zu beschaffen oder an zukünftigen Anschlägen mitzuwirken. Zwei der mutmaßlichen Unterstützer kommen aus München und dem oberbayerischen Landkreis Pfaffenhofen a.d. Ilm.

© BR24

Nach der Razzia gegen eine als rechtsterroristisch eingestufte Gruppe in sechs Bundesländern sind am Samstag Haftbefehle gegen alle zwölf Festgenommenen erlassen worden.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!