Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Museum auf Zeit zeigt Nürnberger Spielzeugeisenbahnen aus Blech | BR24

© BR

In einem Museum auf Zeit sind an diesem Wochenende alte Spielzeugeisenbahnen zu sehen. Sie stammen aus der ehemaligen Spielzeugfabrik Beckh.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Museum auf Zeit zeigt Nürnberger Spielzeugeisenbahnen aus Blech

Im Nürnberger Stadtteil Mögeldorf entsteht an diesem Wochenende ein Museum auf Zeit. Hier werden alte Spielzeugeisenbahnen aus Blech gezeigt.

Per Mail sharen
Teilen

Die historischen Spielzeugeisenbahnen stammen von der Spielzeugfabrik Beckh, die früher im Stadtteil produzierte. Die Lokomotiven, die bis in die 1960er-Jahre hergestellt wurden, werden von Uhrwerken angetrieben.

Historisches Blechspielzeug im Pfarrsaal

Lediglich mit einem Schlüssel aufgezogen, drehen die Güter- und Personenzüge ihre Runden. Dieter Beckh, Sammler und Sohn des Firmengründers, hat die Anlage mit etlichen Blechhäusern, Bahnhöfen und Verladeanlagen im Pfarrsaal der Kirchengemeinde St. Karl Borromäus in der Ostendstraße aufgebaut. Mitspielen ist erlaubt.

Pop-up-Ausstellungen sollen Stadttteil näher bringen

Große und kleine Blechspielzeugfans können an den beiden Tagen die Bahnen fahren lassen und sich über die Firmengeschichte informieren. Das sogenannte Pop-Up-Museum ist eine Aktion des Bürgervereins Mögeldorf und des Museums Industriekultur.

Bei mehreren derartigen Ausstellungen an ungewöhnlichen Orten sollen die Einwohner Mögeldorfs die Geschichte ihres Stadtteils entdecken können, sagte Wolfgang Köhler, der Vorsitzende des Bürgervereins, dem Bayerischen Rundfunk.