BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Phosphorbombe bei Kraftshof geborgen und abtransportiert | BR24

© picture-alliance/dpa/Paul Zinken

In Kraftshof im Nürnberger Norden haben Münszammler wohl eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Der Kampfmittelräumdienst wurde gerufen.

Per Mail sharen

    Phosphorbombe bei Kraftshof geborgen und abtransportiert

    Bei der Bombe, die Münzsammler mit ihrem Metalldetektor in Nürnberg-Kraftshof gefunden haben, hat es sich um eine intakte Phosphorbombe gehandelt. Sie konnte geborgen und abtransportiert werden. Eine Evakuierung war nicht vonnöten.

    Per Mail sharen
    Von
    • Inga Pflug

    Auf der Suche nach wertvollen Münzen haben Sammler in Nürnberg-Kraftshof am Montagnachmittag eine intakte Weltkriegsbombe gefunden. Das teilte ein Sprecher der Berufsfeuerwehr Nürnberg auf Anfrage des BR mit. Sie konnte gegen 18.00 Uhr vom hinzugerufenen Kampfmittelräumdienst geborgen und abtransportiert werden.

    Metallsuchgerät entdeckt gefährlichen Fund

    Der Fundort im Nürnberger Norden lag dem Sprecher zufolge auf einem Feld in der Nähe des Friedhofs, abseits der Wohnbebauung. Deshalb waren keine Evakuierungsmaßnahmen nötig. Die Münzsammler hatten den metallischen Gegenstand nach Angaben des Sprechers mit einem Metallsuchgerät entdeckt und schon relativ weit ausgegraben. Deshalb konnten die Spezialisten, die gegen 18.00 Uhr am Fundort eintrafen, die etwa einen halben Meter große, intakte Phosphorbombe relativ schnell bergen, aufladen und abtransportieren.

    Erst im November hatten Schatzsucher eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Nürnberg Schnepfenreuth entdeckt. Mehr als 600 Anwohner mussten dort ihre Häuser verlassen, bevor die Weltkriegsbombe erfolgreich entschärft werden konnte.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!