BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Münnerstädter Kreis hat sich nach 31 Jahren aufgelöst | BR24

© Münnerstädter Kreis

Münnerstädter Kreis feiert Abschlussfest

Per Mail sharen
Teilen

    Münnerstädter Kreis hat sich nach 31 Jahren aufgelöst

    Der Münnerstädter Kreis, eine kirchliche Organisation aus Haupt- und Ehrenamtlichen, hat sich aufgelöst. Ein Generationen-Problem sei der Grund. Der Münnerstädter Kreis ist unter anderem für die Verleihung des Goldenen Löwenzahns bekannt.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Der Münnerstädter Kreis, der 1988 in Münnerstadt (Lkr. Bad Kissingen) gegründet wurde, hat sich nun aufgelöst. Diese Auflösung wurde bereits im März 2019 beschlossen, da ein Engagement im bisherigen Format nicht mehr sinnvoll und zielführend erscheine, heißt es in der Pressemitteilung. Die kirchliche Organisation bestand aus bis zu 100 Haupt- und Ehrenamtlichen, die sich für mehr Mitwirkung, Mitentscheidung und Verantwortung aller Gläubigen in der katholischen Kirche einsetzten.

    10. Goldener Löwenzahn wurde verliehen

    Im Rahmen des Abschiedsfestes in Würzburg wurde außerdem der 10. goldene "Löwenzahn" verliehen. Für diese Preisverleihung ist der Münnerstädter Kreis bekannt. Dieser gehe an Initiativen und Einzelpersonen, die sich beispielsweise für eine zeitgemäße Kirche oder die Bewahrung der Schöpfung engagieren. Der Goldene Löwenzahn 2019 ging an die "Vereinigung der Freunde der Burg Rothenfels" für ihr Projekt "Sozialwohnungen auf Kirchengrund". Außerdem wurde das Projekt "Soultalk" der Würzburger Schwestern des Erlösers prämiert. Der Goldene Löwenzahn wird seit 1994 immer wieder verliehen und ist mit jeweils 1.000 Euro dotiert.