| BR24

 
 

Bild

U-Bahn-Fahrer drängen sich in der Station Innsbrucker Ring.
© Marian Fritz

Autoren

Kristina Thiele
Günther Rehm
© Marian Fritz

U-Bahn-Fahrer drängen sich in der Station Innsbrucker Ring.

Auf den U-Bahn-Linien U4, U5 und U7 ist es am Morgen wegen einer Weichenstörung am Innsbrucker Ring zu massiven Behinderungen gekommen. Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) schickte Gleisarbeiter, die die Störung gegen 8.45 Uhr beheben konnten. Was zur Störung führte, konnte MVG-Sprecher Matthias Korte noch nicht sagen.

Für die Fahrgäste hieß das: Verspätungen und Zugausfälle – und Gedränge in den betroffenen U-Bahnhöfen.

Kurz nach der "Behinderung beendet"-Meldung der MVG twitterte die Münchner Polizei:

"@PolizeiMuenchen Die Behinderung ist beendet. Allerdings herrscht noch großes Personenaufkommen am Gleis der Haltestelle #InnsbruckerRing. Bitte seid vorsichtig und achtet besonders auf die Kleinsten. #gemeinsamfürmünchen." Tweet der Münchner Polizei

Autoren

Kristina Thiele
Günther Rehm

Sendung

BAYERN 1 am Morgen vom 13.02.2019 - 08:33 Uhr