Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Münchner Solarauto Sion wird in Schweden produziert | BR24

© BR

Das Solarauto eines Münchner Start-ups geht in Serie, und zwar in Schweden. Knapp 10.000 Reservierungen liegen laut Hersteller für den Sion vor. Bis die mit Solarzellen betriebenen Autos losfahren, dauert es aber noch ein wenig.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Münchner Solarauto Sion wird in Schweden produziert

Das Solarauto eines Münchner Start-ups geht in Serie, und zwar in Schweden. Knapp 10.000 Reservierungen liegen laut Hersteller für den Sion vor. Bis die mit Solarzellen betriebenen Autos losfahren, dauert es aber noch ein wenig.

Per Mail sharen

Der Start-up Sono Motors aus München ist auf dem Weg, ein richtiger Autohersteller zu werden. Im schwedischen Trollhättan soll das Elektro-Auto des Jung-Unternehmens gebaut werden. Derzeit lägen rund 9.800 angezahlte Reservierungen für den via Crowdfunding finanzierten "Sion" vor. Die Produktion soll im zweiten Halbjahr 2020 starten.

34 Kilometer täglich mit Solarstrom

Das Besondere an dem Wagen: Dank Solarzellen auf dem Dach, der Motorhaube und an den Türen soll das Auto täglich bis zu 34 Kilometer allein mit Sonnenenergie unterwegs sein können. Die Reichweite insgesamt wird mit 255 Kilometern angegeben.

Produktion ab Mitte 2020

Zunächst hieß es, dass für dieses Jahr der Marktstart geplant ist. Die Produktion soll nun aber erst im zweiten Halbjahr 2020 aufgenommen werden. Das Solarauto gibt es zunächst nur in einer Ausstattungsvariante und kostet 25.500 Euro. Vertrieben wird der Sion ausschließlich online.

260.000 Autos in acht Jahren

Insgesamt sollen in Trollhättan über einen Zeitraum von acht Jahren zunächst 260.000 Fahrzeuge vom Band laufen. In dem Werk in Trollhättan produzierte früher der schwedische Autohersteller SAAB. Jetzt gehört der Standort dem Auftragsfertiger NEVS.