BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Münchner S-Bahn: Mann auf Gleis provoziert Notbremsung | BR24

© pa/dpa/Winfried Rothermel

Der Eingang zur S-Bahn am Marienplatz München.

Per Mail sharen

    Münchner S-Bahn: Mann auf Gleis provoziert Notbremsung

    Er ging einfach über die Gleise, als ein Zug einfuhr: Ein 26-Jähriger hat an der Münchner S-Bahnstation Marienplatz eine Notbremsung ausgelöst.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Ein 26-Jähriger Mann aus Pasing wollte am Münchner S-Bahnhof Marienplatz den Bahnsteig wechseln, offenbar weil er auf der anderen Seite seine dort wartende Freundin sah. Deshalb ging er einfach über die Gleise. Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn entdeckte den Mann im Gleis und schaltete sofort: So konnte eine einfahrende S-Bahn der Linie 8 mit einer Notbremsung scharf gebremst werden, ohne dass der Mann verletzt wurde.

    Auch im Zug wurde durch den plötzlichen Halt kein Insasse verletzt. Die Bundespolizei sprach von einer lebensgefährlichen Handlung und nahm nach dem Vorfall am Freitag Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Schienenverkehr auf. 

    Warnung vor dem Betreten von Gleisen

    Durch den Nothalt ergaben sich geringfügige Verspätungen im S-Bahnverkehr. Der Bahnsteig am Marienplatz war zum Tatzeitpunkt stark frequentiert; Viele Zeugen beobachteten den Zwischenfall. Die Bundespolizeiinspektion München nimmt den Vorfall zum Anlass, vor dem Betreten der Gleisanlagen zu warnen. Gerade an S-Bahnhalten mit Mittelbahnsteig, wie am Marienplatz oder Hauptbahnhof, kann man durch die nächste S-Bahn gehend gefahrlos auf den anderen Bahnsteig wechseln.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!