BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Münchner Flughafenchef fordert erneut dritte Startbahn | BR24

© pa/dpa

Ein Flugzeug startet am Flughafen München.

Per Mail sharen

    Münchner Flughafenchef fordert erneut dritte Startbahn

    Erstmals sei mit mehr als 21 Millionen Passagieren die Schwelle von 20 Millionen bereits im ersten Halbjahr überschritten worden. Der Münchner Flughafenchef deutet das als Grund für die dritte Start- und Landebahn. Von Birgit Grundner

    Per Mail sharen

    Der Flughafen München meldet "das bisher beste Halbzeitergebnis seiner Geschichte": Das Ergebnis entspreche dem des gesamten Jahres 1999, teilt Flughafenchef Michael Kerkloh mit. Die Zahl der Starts und Landungen habe sich in diesem Jahr erneut um über vier Prozent auf knapp 200.000 Flugbewegungen gesteigert.

    "Strategische Weichenstellungen" ...

    Rund 180.000 Tonnen Luftfracht bedeuten laut Kerkloh ein Plus von neun Prozent. Der Flughafenchef sprach auch von einer "ausgezeichneten Engwicklungsperspektive".

    Er begründete das insbesondere mit "strategischen Weichenstellungen" des Lufthansa-Konzerns: den geplanten Stationierungen von 29 Großraumflugzeugen der Typen A 350 und A 380 sowie der Ansiedlung der Lufthansa-Tochter Eurowings, die jetzt rund 30 Ziele von München aus bedient.

    Einmal mehr unterstrich Kerkloh, dass es nach seiner Meinung eine dritte Start- und Landebahn brauche. Die Aufsichtsgremien des Flughafens würden sich "in Kürze" mit der Frage befassen, so Kerkloh.

    Langer Streit

    Die Landeshauptstadt als Miteigentümerin der Flughafengesellschaft fühlt sich an den Bürgerentscheid von 2012 gebunden. Damals hatten die Münchner die Flughafenerweiterung mit großer Mehrheit abgelehnt. Münchens OB Dieter Reiter (SPD) denkt aber inzwischen über ein neues Ratsbegehren für 2018 nach. Voraussetzung dafür seien "valide Prognosen" über die Entwicklung der Fluggastzahlen. Diese werde er mit dem bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU) erörtern und in einem "Geheimtreffen" klären, ob der Bau der dritten Piste erforderlich sei.