Bildrechte: Flughafen München

Flughafen München, prominente Passagiere

Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Münchner Flughafen: Mit der Sommerzeit kommt der Sommerflugplan

Am Flughafen München tritt heute der Sommerflugplan in Kraft. Bis 27. Oktober haben die Fluggesellschaften mehr als als 250.000 Starts und Landungen angemeldet. Die Reisenden können vom Erdinger Moos aus zu 246 Zielen in 68 Ländern fliegen.

Neu ist zum Beispiel, dass die Lufthansa auch an ihrem Drehkreuz München den Riesen-Airbus A 380 im Liniendienst einsetzt. Arabische Airlines fliegen mit dem Großflugzeug schon länger.

"München" nimmt Kurs auf Los Angeles

Die "München" hebt erstmals am Sonntag um zwölf Uhr ab und nimmt Kurs auf Los Angeles. Rund 500 Passagiere werden an Bord sein - dazu unter anderem 890 Hauptgänge, 530 Kissen und 41 Liter Tomatensaft. Weitere A380-Starts der Lufthansa folgen noch am gleichen Tag. Um 19.15 Uhr geht es nach Peking und um 22.30 Uhr nach Hongkong.

Viermal die Woche Frachtmaschinen nach Moskau

Eine Premiere feiert im Sommerflugplan etwa auch die norwegische Fluggesellschaft "Wideroe" am Flughafen München: Sie fliegt ab Mitte August regelmäßig nach Bergen an die Südwestküste Norwegens.

Die russische Frachtfluggesellschaft AirBridgeCargo verdoppelt ihre Kapazitäten und wird jede Woche vier Umläufe nach Moskau mit einem Fracht-Jumbo durchführen.