BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© news5
Bildrechte: news5

Polizei an der Absturzstelle.

3
Per Mail sharen

    Münchner FDP-Politiker stirbt bei Flugzeugabsturz

    Am Tag vor Heiligabend verunglückte in Oberfranken der Pilot eines Kleinflugzeugs tödlich. Nun bestätigte die FDP, dass es sich bei dem Absturzopfer um den Münchner Kommunalpolitiker Cris Cenk Genc handelt.

    3
    Per Mail sharen
    Von
    • Margit Ehrlich

    Bei dem am Tag vor Heiligabend mit einem Kleinflugzeug tödlich verunglückten 28-Jährigen handelt es um den Münchner FDP-Kommunalpolitiker Cris Cenk Genc. Das bestätigte die Vorsitzende der FDP München-West, Anna Ahlfeld, dem BR:

    "Er war engagierter Kommunalpolitiker, er saß seit 2019 für die FDP im Bezirksauschuss 08 Schwanthalerhöhe, aber vor allem war er ein großartiger Mensch. Sein Tod hat uns alle unerwartet getroffen und wir werden ihn sehr vermissen. Wir sind in Gedanken bei seinen Angehörigen und Freunden."

    Flugzeugabsturz bei Pegnitz im Landkreis Bayreuth

    Die Polizei bestätigte, dass am Tag vor Heiligabend ein 28-jähriger Pilot beim Absturz eines Kleinflugzeugs nahe Pegnitz im Landkreis Bayreuth ums Leben kam. Demnach war der junge Mann aus dem Raum München und am Nachmittag am Flugplatz in Landshut gestartet.

    In Oberfranken sei der Funkkontakt abgebrochen, nordwestlich von Pegnitz habe das Kleinflugzeug ein Notsignal gesendet. Am späten Abend fanden Suchkräfte das Flugzeug in einem Waldgebiet nahe der A9. Der Pilot konnte nur noch tot aus den Trümmern geborgen werden. Die Absturzursache war zunächst unklar.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!