BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Münchner AfD nominiert Wolfgang Wiehle als OB-Kandidaten | BR24

© picture-alliance/dpa/Soeren Stache

Will Münchner OB werden: der AfD-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Wiehle.

4
Per Mail sharen
Teilen

    Münchner AfD nominiert Wolfgang Wiehle als OB-Kandidaten

    Die Münchner AfD schickt Wolfgang Wiehle ins Rennen um das Amt des Oberbürgermeisters. Der ehemalige CSU-Mann will unter anderem mit dem Thema Verkehr punkten. SPD, CSU und Grüne haben ihre OB-Kandidaten bereits nominiert.

    4
    Per Mail sharen
    Teilen

    Der 55-jährige AfD-Politiker Wolfgang Wiehle will Münchner Oberbürgermeister werden. Bei der Aufstellungsversammlung am Wochenende habe der Bundestagsabgeordnete 94 Prozent der Stimmen erhalten, heißt es in einer Pressemitteilung. Wiehle hatte keinen Gegenkandidaten.

    Wiehle war schon Stadtrat in München - für die CSU

    Der Diplom-Informatiker war bis 2011 Mitglied der CSU und saß für sie acht Jahre im Münchner Stadtrat. In den Wahlkampf will er mit den Schwerpunktthemen Verkehr, Sicherheit, Migration und transparente Verwaltung ziehen. Im Bundestag sitzt er für die AfD im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur.

    "Seit über 30 Jahren politisch aktiv"

    "Ich bin in München geboren, habe an der Technischen Universität studiert, bin hier seit über 30 Jahren politisch aktiv und freue mich jetzt ganz besonders auf die Herausforderungen im OB-Wahlkampf", wird Wiehle in der Pressemitteilung zitiert.

    Weitere OB-Kandidaten

    Die SPD hat als OB-Kandidaten Amtsinhaber Dieter Reiter nominiert. Für die CSU tritt Kristina Frank an, für die Grünen Katrin Habenschaden. Die Kommunalwahl findet am 15. März statt.