BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Münchens OB übergibt Gerhard Polt kulturellen Ehrenpreis | BR24

© BR/Ralf Wilschewski

Gerhard Polt

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Münchens OB übergibt Gerhard Polt kulturellen Ehrenpreis

Preise hat Gerhard Polt schon viele. Erst vergangenes Jahr bekam er den "Salzburger Stier". Seit Dienstagabend kann sich der fast 78-Jährige über eine weitere Ehrung freuen. Polt wurde der "Kulturelle Ehrenpreis der Stadt München" verliehen.

Per Mail sharen
Von
  • Matthias Lauer
© Audio: Bayern 2 Bild: Dionys Asenkerschbaumer

Gerhard Polt hat gestern den Kulturellen Ehrenpreis der Stadt München erhalten

Gerhard Polt hat bereits als Dolmetscher, Lehrer, Schauspieler, Autor und Satiriker gearbeitet. Seine Künstlerkarriere hat ihm viele Preise eingebracht.

Der gebürtige Münchner verfügt auch über ein großes Wissen, das er sich unter anderem an verschiedenen Universitäten angeeignet hat. So hat Gerhard Polt Politikwissenschaft, Geschichte, Kunstgeschichte, Skandinavistik und Altgermanisch studiert. Zudem spricht er fließend Schwedisch, hat sogar schon ein Bühnenprogramm auf Schwedisch präsentiert. Bei uns steht Gerhard Polt für ein Kabarett, das auf besonders bayerische Weise böse ist.

Fast jeder Bayer kennt seinen "Osterhasi"

"Osterhasi – oder doch Nikolausi?" Gerhard Polt gehört zu den Kabarettisten, deren Bühnennummern ins kollektive Gedächtnis eingegangen sind. Polt hat die gebremste Wut des kleinen Mannes, Selbstzufriedenheit und Verunsicherung dargestellt wie kein anderer. Und immer wieder begibt er sich auf die Suche nach der bayerischen Seele.

Kabarettist, Schauspieler und Philosoph

© picture alliance/United Archives

Szene aus "Fast wia im richtigen Leben"

Auf der Bühne, in der BR-Serie "Fast wia im richtigen Leben", in Filmen wie "Kehraus", "Man spricht Deutsch" oder "Herr Ober!" schrieb sich Polt unverwechselbare und dennoch komplexe Charaktere auf den Leib. Wenn er das Spießertum verkörpert, ist das keine schlichte Sache, sondern ein wuchtiges, vielschichtiges Ereignis. Gerhard Polt ist Autor, Schauspieler und Kabarettist.

Nun wurde er für sein Lebenswerk mit dem Kulturellen Ehrenpreis der Landeshauptstadt München geehrt. Polt gehöre zu München "wie das Oktoberfest, die Frauenkirche oder der Viktualienmarkt", heißt es in der Begründung der Jury.

"Viele seiner Sätze sind in den Alltagsgebrauch übergegangen. Dabei ist seine Komik bei all ihrer absurden Drastik meist so hintergründig, dass einer der Juroren für den Kulturellen Ehrenpreis im diesjährigen Auswahlgespräch mehrfach darauf pochte, Polt sei gar kein Kabarettist, sondern einer der größten Philosophen, die wir haben." Begründung der Jury zum Kulturellen Ehrenpreis

Erfolg mit Gisela Schneeberger und den Biermösl Blosn

© picture alliance/dpa/ Daniel Karmann

Die Biermösl Blosn mit Gerhard Polt

Gerhard Polt wurde 1942 in München geboren und wuchs im Wallfahrtsort Altötting auf. Zum Polt-Kosmos gehören auch die Schauspielerin Gisela Schneeberger, mit der er ein geniales Filmpaar abgab, oder die Biermösl Blosn, mit der er subversive Kabarett-Musik-Abende auf die Bühne brachte.

Münchner Oberbürgermeister übergab Kulturellen Ehrenpreis

Im Festsaal des Alten Rathauses am Marienplatz überreichte Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter am Dienstagabend Polt den "Kulturellen Ehrenpreis der Stadt München", die Laudatio hielt der frühere Kammerspiel-Intendant Dieter Dorn.

Preisträgerinnen und Preisträger der letzten Jahre waren Dieter Hildebrandt, Senta Berger, Jürgen Habermas, Uwe Timm, Werner Herzog, Herlinde Koelbl, Klaus Doldinger, Günter Rohrbach und zuletzt Antje Kunstmann.

Preis für Münchner Kulturschaffende

Der "Kulturelle Ehrenpreis der Stadt München" wird jedes Jahr an eine Persönlichkeit von internationaler Ausstrahlung mit engem Bezug zu München für ihre kulturellen beziehungsweise wissenschaftlichen Leistungen vergeben. Er ist mit 10.000 Euro dotiert.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!