BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

München-Schwabing: Autofahrer fährt Litfaßsäule um | BR24

© Berufsfeuerwehr München
Bildrechte: Berufsfeuerwehr München

Ostersonntag: Ein Autofahrer hat eine Litfaßsäule in München umgefahren.

Per Mail sharen

    München-Schwabing: Autofahrer fährt Litfaßsäule um

    Ein Autofahrer hat am Sonntagnachmittag in München-Schwabing eine Litfaßsäule umgerammt. Der 22-Jährige blieb unverletzt, gegen ihn wird jetzt wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens ermittelt.

    Per Mail sharen
    Von
    • Frank Jordan

    Zeugen hatten beobachtet, wie der Mann am Sonntagnachmittag gegen 14 Uhr mit quietschenden Reifen an einer Ampel in der Leopoldstraße beschleunigte, als diese auf grün schaltete. Nur wenige Meter danach verlor der 22-Jährige die Kontrolle über seinen Wagen und prallte gegen eine Litfaßsäule am Fahrbahnrand. Die Säule wurde aus der Verankerung gerissen, stürzte auf das Autodach und blieb dort liegen.

    Totalschaden am BMW

    Der 22-Jährige konnte unverletzt selbst aussteigen. Laut Polizei ergaben sich bei ihm keine Hinweise auf den Konsum von Alkohol- oder Drogen. Der gerade einmal zwei Monate alte Pkw, ein BMW M2, war total beschädigt, die Kosten werden auf 60.000 Euro geschätzt.

    Gegen den Unfallverursacher wird jetzt wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens ermittelt. Nach dem Strafgesetzbuch (§315d StGB) kann der Tatbestand auch für Einzelraser zutreffen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!