BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Polizei löst Rave-Party im Münchner Schlachthofviertel auf | BR24

© BR

Die Polizei hat am Morgen eine illegale Rave-Party auf dem Gelände des Münchner Schlachthofs aufgelöst. Die Polizei traf rund 30 Feiernde an. Weil sie weder Abstände einhielten noch Masken trugen, erhielten alle Beteiligten Anzeigen.

164
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Polizei löst Rave-Party im Münchner Schlachthofviertel auf

Die Polizei hat am Morgen eine illegale Rave-Party auf dem Gelände des Münchner Schlachthofs aufgelöst. Die Polizei traf rund 30 Feiernde an. Weil sie weder Abstände einhielten noch Masken trugen, erhielten alle Beteiligten Anzeigen.

164
Per Mail sharen

Die Münchner Polizei hat am Sonntagmorgen eine illegale Rave-Party mit rund 30 Feiernden auf dem Gelände des Münchner Schlachthofs aufgelöst. Gegen 6 Uhr erhielt die Polizei einen Anruf von einem Anwohner, dass in einem Gebäude im Schlachthofviertel eine Party mit circa 150 Menschen stattfinden würde.

30 Feiernde ohne Masken und Mindestabstand

Da die Feier in unmittelbarer Nähe der Gleise stattfand, sprach sich die Münchner Polizei erst mit der Bundespolizei ab, die dann den Gleisbereich sicherte. Denn die Polizei befürchtete, dass die Feiernden beim Auflösen der Party über die Gleise flüchten und sich damit gefährden könnten. Gegen 7 Uhr gingen die Beamten in das Gebäude. Dort trafen sie rund 30 Feiernde an, so ein Polizeisprecher auf Anfrage des Bayerischen Rundfunks. Alle waren zwischen 20 und 30 Jahre alt.

Weil sie weder Masken trugen noch Mindestabstände einhielten, erhielten alle Beteiligten Anzeigen wegen des Verstoßes gegen die Infektionsschutzverordnung. Außerdem wird geprüft, ob die Feiernden Hausfriedensbruch begangen haben.

Kein offizieller Organisator

Wie und von wem die Rave-Party organisiert war, konnten die Ermittler bislang nicht sagen. Es handelt sich aber um keinen offiziellen Anbieter. Das Gebäude ist der Polizei zufolge auch nicht für Feierlichkeiten ausgelegt.

München nähert sich Corona-Alarmwert

Seit einigen Tagen nähert sich die Stadt München bei der 7-Tage-Inzidenz wieder dem Alarmwert von 50. Das Robert-Koch-Institut meldete am Sonntag einen Inzidenzwert von 48,6.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!