BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Corona-Regeln missachtet: Polizei stoppt Party mit 130 Menschen | BR24

© picture-alliance/dpa/Paul Zinken

Symbolbild: Polizeieinsatz

9
Per Mail sharen

    Corona-Regeln missachtet: Polizei stoppt Party mit 130 Menschen

    Keine Masken, kein Abstand: Die Münchner Polizei hat in der Nacht zum Sonntag eine Party mit über 130 Menschen beendet. Hintergrund sind Verstöße gegen die Corona-Auflagen.

    9
    Per Mail sharen

    Die Polizei hat in der vergangenen Nacht im Münchner Norden eine Feier kontrolliert. Dabei stellten die Beamten massive Verstöße gegen die derzeit gültigen Corona-Auflagen fest. Die Party mit 130 Besuchern wurde daraufhin aufgelöst.

    Keine Masken, keine Abstände

    "Die Vorgaben des Infektionsschutzes wurden komplett ignoriert", sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums München. Niemand habe einen Mund-Nasenschutz getragen oder den Mindestabstand eingehalten. Auch ein Infektionsschutzkonzept habe es nicht gegeben.

    Strafen für Gäste und Veranstalter angekündigt

    Den Angaben zufolge war zuvor ein Hinweis eingegangen, dass vor der Halle im Stadtteil Freimann mehr als fünfzig Autos geparkt seien und laute Musik zu hören sei. Alle Gäste mussten ihre Personalien angeben. Die Gäste und der Veranstalter müssen mit Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz rechnen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!