Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

München: Migranten als U-Bahn- und Busfahrer begehrt | BR24

© BR

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) braucht dringend mehr Bus- und U-Bahn-Fahrer. Seit zwei Jahren wirbt sie deshalb verstärkt um Flüchtlinge mit gesichertem Aufenthaltsstatus und Menschen mit Migrationshintergrund.

5
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

München: Migranten als U-Bahn- und Busfahrer begehrt

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) braucht dringend mehr Bus- und U-Bahn-Fahrer. Seit zwei Jahren wirbt sie deshalb verstärkt um Flüchtlinge mit gesichertem Aufenthaltsstatus und Menschen mit Migrationshintergrund.

5
Per Mail sharen
Teilen

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) sucht Mitarbeiter, viele Migranten suchen eine feste Anstellung. Und die ersten haben schon zusammengefunden: Gut drei Dutzend Flüchtlinge und Menschen mit Migrationshintergrund haben die Qualifizierung für den Fahrdienst inzwischen erfolgreich abgeschlossen. 18 stecken gerade mittendrin, noch einmal genauso viele fangen demnächst an. Und so soll es auch weitergehen.

Ziel: Viele sollen fest angestellt werden

Voraussetzung für die Teilnahme sind gute Sprachkenntnisse, dazu gehört auch technisches Fachvokabular. Deshalb steht neben der regulären Fahrausbildung auch ein 24-wöchiger Sprachkurs auf dem Stundenplan.

Bei dem Projekt arbeiten die Münchner Verkehrsgesellschaft, die Stadtwerke München, das Jobcenter und die beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft eng zusammen. Gemeinsames Ziel: Möglichst viele Teilnehmer sollen bei der MVG in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis übernommen werden. Innenminister Hermann informiert heute über den Stand des Integrationsprojektes.

© BR

In ganz Deutschland herrscht Fachkräftemangel. In Nürnberg fehlen derzeit beispielsweise rund 60 Busfahrer. Doch welche Fähigkeiten sind wichtig für diesen Beruf? Wir haben einen Azubi während seiner Arbeit begleitet.