Bildrechte: BR/Günther Rehm

Badende in der Isar unterhalb der Wittelsbacher Brücke

Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

München hebt Bade- und Bootsfahrverbot für Isar auf

Die Stadt München hat das Bade- und Bootsfahrverbot auf der Isar in ihrem Bereich aufgehoben. Somit gilt das Verbot nur noch für den Abschnitt zwischen Bad Tölz und München. Von Christoph Müller

Über dieses Thema berichtet: Regionalnachrichten aus Oberbayern am .

Die Pegelstände seien ausreichend gesunken, teilte das städtische Referat für Gesundheit und Umwelt am Morgen mit. Ab sofort gelte wieder die allgemeine Bade- und Bootverordnung. Das bedeutet: Baden ist im Bereich von Wehren und Abstürzen verboten. "Die Isar ist ein alpiner Wildfluss. Beim Baden und Bootfahren ist Vorsicht angebracht", hieß es weiter.

Entscheidung im Laufe des Tages

Das Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen hat bereits am Montagabend das Bootsfahrverbot im Bereich vom Sylvensteinsee bis zum Tölzer Stausee aufgehoben. Von Bad Tölz bis zur nördlichen Landkreisgrenze und dem Landkreis München besteht das Verbot aber wegen starker Treib- und Totholzansammlungen weiter.

Die Experten wollen heute entscheiden, ob das Verbot weiter gelockert oder sogar ganz aufgehoben werden kann.