BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR

In München hat es am Samstag mehrere Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen gegeben. Bis zum Abend verliefen die Demos ruhig.

73
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

München: Corona-Demos ohne besondere Vorkommnisse

Mehrere Demonstrationen gegen die bestehenden Corona-Regeln in München sind nach Angaben der Münchner Polizei ruhig und ohne besondere Vorkommnisse verlaufen.

73
Per Mail sharen
Von
  • Tobias Bönte

Die Demonstrationen gegen die geltenden Corona-Maßnahmen in München sind ohne besondere Vorkommnisse verlaufen. Das sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums München auf BR-Anfrage.

An dem um 14 Uhr am Olympiazentrum gestarteten "Autokorso gegen den Lockdown" nahmen rund 190 Menschen mit 100 Fahrzeugen teil. 200 Teilnehmer waren vom Veranstalter im Vorfeld angemeldet worden. Die Auflagen wurden laut Polizei eingehalten, der Autokorso verlief ohne jegliche Vorkommnisse. Gegen 16.30 Uhr endete er dann an der Theresienwiese. Bis dahin kam es im Innenstadtbereich immer wieder zu Verkehrsbehinderungen.

Polizei: Demonstrationen ruhig verlaufen

Auch bei den drei anderen Demonstrationen gegen die geltenden Corona-Beschränkungen im Stadtgebiet verlief laut Polizei alles ruhig und im Rahmen. Ab 13 Uhr fand im Bereich des Einkaufszentrums "Riem Arcaden" eine Veranstaltung unter dem Motto "Für Frieden und Freiheit" statt.

Hierzu wurden vom Veranstalter 200 Teilnehmer angemeldet, in der Spitze beteiligten sich laut Polizei 30 Menschen. An der ab 14 Uhr laufenden "Freiheitsversammlung" am Max-Joseph-Platz, zu der ebenfalls 200 Teilnehmer angemeldet worden waren, nahmen in der Spitze 55 Menschen teil, so der Polizeisprecher. Beide Demonstrationen waren bis 16 Uhr angemeldet.

Demonstrantin wirft Mikrofon um

Um 16.30 Uhr startete dann am Marienplatz eine weitere Kundgebung gegen die aktuelle Corona-Politik, zu der im Vorfeld ebenfalls 200 Teilnehmer angemeldet waren, aber in der Spitze nur 65 kamen. Sie stand unter dem Motto "Für Wahrheit, Für Klarheit" und sollte bis 19 Uhr dauern. Bei dieser Demo gab es lediglich eine kleine Sachbeschädigung: Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Versammlungsteilnehmerinnen habe eine Teilnehmerin zunächst lautstark gegen eine Rednerin auf der Bühne protestiert und dann das Mikrofon umgeworfen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!