Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Mountainbiker geschlagen? Verdächtiger meldet sich bei Polizei | BR24

© BR / Frank Jordan

Tagelang fahndete die Polizei nach einem Wanderer, der im Schliersee-Gebiet einen Mountainbiker vom Fahrrad gestoßen haben soll. Nachdem sich der Gesuchte nun bei der Polizei gemeldet hat, behauptet er, der Vorfall habe sich anders abgespielt.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Mountainbiker geschlagen? Verdächtiger meldet sich bei Polizei

Tagelang fahndete die Polizei nach einem Wanderer, der im Schliersee-Gebiet einen Mountainbiker vom Fahrrad gestoßen haben soll. Nachdem sich der Gesuchte nun bei der Polizei gemeldet hat, behauptet er, der Vorfall habe sich anders abgespielt.

Per Mail sharen
Teilen

Ein Wanderer soll am vergangenen Sonntag im Schliersee-Gebiet einen Mountainbiker vom Fahrrad geschlagen haben. Die Polizei suchte den mutmaßlichen Angreifer mit einem Fahndungsfoto. Auch die Staatsanwaltschaft München II wurde eingeschaltet.

Bisher keine Details zur Version des Verdächtigen

Nun hat sich der Wanderer bei der Polizei gemeldet. Seine Version unterscheidet sich nach Polizeiangaben zu der bisherigen. Details hierzu wurden aber noch nicht bekannt gegeben. Die Polizei teilt lediglich mit: "Die Polizeiinspektion Miesbach hat nun die Aufgabe, den genauen Hergang der Tat vom 11. August zu rekonstruieren."

Mountainbiker musste ins Krankenhaus

Die bisherige Geschichte, die sich laut Polizei auf einer Forststraße unterhalb der Kreuzbergalm bei Schliersee im Landkreis Miesbach abgespielt haben soll: Als der 33-jährige Mountainbiker dem Wanderer und seiner Begleitung bergab entgegenkam, soll der Wanderer ihm nach Polizeiangaben einen Faustschlag ins Gesicht versetzt haben, sodass er stürzte und mit einer Platzwunde im Gesicht sowie Prellungen und Abschürfungen ins Krankenhaus musste.