Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Mountainbiker bei Mömbris verunglückt | BR24

© picture-alliance/dpa

Rucksack der Bergwacht Bayern

Per Mail sharen
Teilen

    Mountainbiker bei Mömbris verunglückt

    Ein 54-jähriger Mountainbiker ist zwischen Mömbris und Wasserlos verunglückt. Er stürzte im sogenannten Hahnenkamm – einem Höhenzug zwischen Untermainsenke und Kahlgrund – schwer. Der Mann musste von der Bergwacht geborgen werden.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Laut Polizei war der Mountainbiker gestern auf einem Waldweg nahe dem Mömbriser Ortsteil Hemsbach mit einer Gruppe in dem unwegsamen Gebiet unterwegs. Gegen 20.30 Uhr stürzte der Mann auf einem steilen Stück und blieb verletzt im Wald liegen.

    Schnelle Rettung durch ortskundige Feuerwehrleute

    Mitglieder der Feuerwehr Hemsbach kannten den Waldweg, fanden und versorgten den Verletzten und leiteten Notarzt und Sanitäter an die Unglücksstelle. Mit einem Allradfahrzeug der Bergwacht wurde der Verunglückte zu einem Wanderparkplatz gebracht und dort in den Rettungswagen umgeladen. Der 54-Jährige wurde mit dem Verdacht auf eine Schulterverletzung in ein Krankenhaus verbracht. 27 Feuerwehrleute waren bei der Rettungsaktion im Einsatz.