Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Motorradfahrer fährt mit Telefon einhändig auf A3 | BR24

© BR/Christine Meder

Motorradfahrer auf der Autobahn (Symbolbild)

Per Mail sharen

    Motorradfahrer fährt mit Telefon einhändig auf A3

    Die Polizei hat auf der A3 bei Barbing (Lkr. Regensburg) einen Motorradfahrer mit Handy in der Hand erwischt. Der Mann war laut Polizei einhändig mit gut 50 km/h auf der Autobahn unterwegs, während er seine Nachrichten anschaute.

    Per Mail sharen

    Ein 51-jähriger Motorradfahrer ist am Dienstag einhändig auf der A3 bei Barbing (Lkr. Regensburg) gefahren und hat dabei Handy-Nachrichten gelesen. Das teilt die Polizei mit.

    Mit 50 km/h und Handy über die Autobahn

    Der Verkehrspolizei war der Mann aufgefallen, nachdem er seine Geschwindigkeit bei erlaubten 80 km/h auf gut 50 km/h reduzierte und dabei sein Handy aus der Tasche zog, um Nachrichten zu lesen.

    Dass Motorradfahrer während der Fahrt auf ihr Telefon schauen, sei eher die Ausnahme, sagte ein Sprecher auf Nachfrage. Eine Notbremsung sei in dieser Situation gerade auf dem Motorrad nicht mehr möglich. Die Aufmerksamkeit sei deutlich verringert, so der Sprecher weiter.

    Die Polizei hielt den Motorradfahrer an. Auf den Mann kommt ein Bußgeld von 100 Euro zu. Außerdem bekommt er einen Punkt in Flensburg.