BR24 Logo
BR24 Logo
Kommunalwahlen

Mordprozess Sophia Lösche: Gutachter soll Schuldfähigkeit klären | BR24

© BR/Simon Trapp

Ein Psychiater stellt vor dem Landgericht Bayreuth sein Gutachten über die Schuldfähigkeit des angeklagten Lkw-Fahrers vor.

Per Mail sharen
Teilen

    Mordprozess Sophia Lösche: Gutachter soll Schuldfähigkeit klären

    Vor dem Landgericht Bayreuth stellt ein Psychiater sein Gutachten vor. Es soll klären, ob der angeklagte Lkw-Fahrer schuldfähig ist. Der Marokkaner soll vor einem Jahr die Tramperin Sophia Lösche ermordet haben.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Das Landgericht Bayreuth, vor dem sich ein 42 Jahre alter Lkw-Fahrer aus Marokko wegen Mordes verantworten muss, hört heute einen Psychiater. Er stellt sein Gutachten über die Schuldfähigkeit des Angeklagten vor. Der Lkw-Fahrer soll laut Staatsanwaltschaft vor einem Jahr die 28 Jahre alte Tramperin Sophia Lösche aus Amberg ermordet haben. Sie war von Leipzig nach Nürnberg unterwegs, als sie der Angeklagte mitgenommen habe. Er soll Sophia Lösche ermordet haben, um einen sexuellen Übergriff auf die Frau zu vertuschen.

    Geständnis, aber angeblich kein sexueller Übergriff

    Der Fernfahrer gab bei Prozessbeginn zu, die Studentin nach einer tätlichen Auseinandersetzung mit einem Radmutterschlüssel erschlagen zu haben, weil sie ihn bestehlen wollte. Sie habe die Führerkabine seines Lastwagens durchsucht, was er bei einem Zwischenstopp von außen beobachtet habe. Einen sexuellen Übergriff bestritt der Marokkaner.

    Leiche in Spanien gefunden

    Die Leiche der 28 Jahre alten Studentin war später in Spanien gefunden worden. Für den Prozess sind drei weitere Verhandlungstage festgesetzt. Im September soll es das Urteil geben.