BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

"Mopper- und Schnüdel-Skulptur" kommt vor Lohrer Rathaus | BR24

© Roland Schaller

Entwurf der "Mopper- und Schnüdel-Skulptur"

Per Mail sharen
Teilen

    "Mopper- und Schnüdel-Skulptur" kommt vor Lohrer Rathaus

    Der Stadtrat in Lohr am Main hat entschieden: Die "Mopper- und Schnüdel-Skulptur" kommt vor das Neue Rathaus. Dabei handelt es sich um eine lebensgroße Plastik, deren Geschichte eng mit der Stadt Lohr verwoben ist.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Um zu verstehen, was es mit der "Mopper- und Schnüdel-Skulptur" auf sich hat, muss man sich ein bisschen besser mit der Lohrer Geschichte und Mundart auskennen. "Mopper", das sind die in Lohr Geborenen. "Schnüdel", das sind die Zugezogenen. Dabei handelt es sich jedoch um ein durchaus doppeldeutiges Wortspiel: Denn eigentlich bezeichnen die Lohrer auch eine üppige, fette Blutwurst als "Mopper" - und der "Schnüdel", das ist der Wurstzipfel.

    Diese lokale Besonderheit hat sich der Lohrer Künstler Roland Schaller vorgenommen. Er hat die "Mopper- und Schnüdel-Skulptur" entworfen. Jetzt steht der Standort fest: Die Skulptur kommt neben eine Sitzbank vor dem Neuen Rathaus.

    Skulptur kommt vor das Neue Rathaus

    Für den Standort am Neuen Rathaus hat sich die große Mehrheit des Lohrer Stadtrats ausgesprochen. Am Rathaus starten Stadtführer ihre Tour durch die Altstadt. Sie haben also gleich einen amüsanten Auftakt für die Lokalhistorie.

    Die Skulptur befindet sich aktuell in den letzten Zügen ihrer Fertigstellung. In der kommenden Woche wird sie in Bronze gegossen. Im Januar will Schaller die Figuren fertig gestellt haben. Er will sie spätestens im März oder April enthüllen.

    Künstler sammelt Spenden für Skulptur

    Das Kunstwerk finanziert Schaller aus Spenden. Er hat bereits 32.000 Euro eingesammelt. Am kommenden dritten Adventswochenende will er in einer Verkaufsausstellung im Alten Rathaus eine Auswahl von Grafiken und gerahmten Bildern aus seinem Fundus anbieten. Auch bei der Stadt Lohr kann für die Plastik gespendet werden.