Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Monika Gruber vs. Viagogo: "Schwarzmarkthändler-Grattler-Verein" | BR24

© picture alliance / Jens Niering

Monika Gruber

9
Per Mail sharen
Teilen

    Monika Gruber vs. Viagogo: "Schwarzmarkthändler-Grattler-Verein"

    Monika Gruber ist wütend auf den Ticketanbieter Viagogo. Dieser, wie sie sagt, "Schwarzmarkthändler-Grattler-Verein" biete unerlaubt Tickets für ihren Auftritt in der Olympiahalle in München an. Das brachte sie zum Schäumen.

    9
    Per Mail sharen
    Teilen

    Anfang Dezember ist der Auftritt von Monika Gruber in der Olympiahalle in München. Doch ihre Homepage war eine Zeit lang nicht zu erreichen und somit konnte man keine Tickets kaufen. Auf Instagram klärte sie, dass sie Opfer eines Hackerangriffs war: "Irgendein böser Mensch hat die Homepage gehackt und das ganze System lahmgelegt. Fast keiner mehr hatte Zugriff. Es ist alles eine Katastrophe."

    "Schwarzmarkthändler-Grattler-Verein"

    Das wiederum sorgte dafür, dass sich Fans auf anderen Seiten umschauten. Unter anderem auf der Seite Viagogo. Doch dort gebe es gar keine Original-Tickets, so Gruber. In einem anderem Instagram-Video holte sie zum Rundumschlag aus gegen den, wie sie sagt, "Schwarzmarkthändler-Grattler-Verein".

    "Das geht überhaupts ned. Die scheren sich wirklich um gar nichts. Bitte kaufts die Tickets nicht da. Ihr werdet sehen, dass ihr gar nicht in die Halle rein dürft. Weil die Tickets ja personalisiert sind." Monika Gruber auf Instagram

    "Zusammenhalten gegen diesen ganzen Drecksverein"

    Sie wolle gemeinsam gegen die Abzocke im Netz kämpfen. Im Video wurde sie sehr deutlich: "Wir müssen zusammenhalten gegen diesen ganzen Drecksverein."