Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Mödlareuth: So lief das Treffen zwischen Pompeo und Maas | BR24

© BR

Hoher Besuch in Mödlareuth im Landkreis Hof: US-Außenminister Mike Pompeo und der deutsche Außenminister Heiko Maas haben das ehemals geteilte Dorf an der bayerisch-thüringischen Grenze besucht.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Mödlareuth: So lief das Treffen zwischen Pompeo und Maas

Lange wurde auf den Besuch des US-Außenministers in Mödlareuth hingefiebert. Am Donnerstagmittag war Mike Pompeo schließlich da. Neben seinem Amtskollegen Heiko Maas traf Pompeo dort auf exakt 48 Bürger und einige Schüler.

1
Per Mail sharen
Teilen

Zum Auftakt seines zweiten Deutschland-Besuchs ist US-Außenminister Mike Pompeo am Donnerstag (7.11.19) in Bayern unterwegs gewesen. Zuerst auf dem US-Truppenübungsplatz in Grafenwöhr und dann am Mittag in Mödlareuth im Landkreis Hof.

Pompeos erster Besuch in "Little Berlin"

Es war für US-Außenminister Pompeo der erste Besuch in dem ehemals geteilten Dorf Mödlareuth, das als „Little Berlin“ weltbekannt ist. Auch der deutsche Außenminister Heiko Maas (SPD) war erstmals da – und doch fand der Besuch weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Das kleine Dorf an der bayerisch-thürinigschen Grenze war weiträumig von Sicherheitskräften abgesperrt – Hubschrauber kreisten über die Region, im Ort selbst war unter anderem berittene Polizei im Einsatz.

Die 50 Einwohner dürfen dabei sein

Als Zuschauer waren nur die 50 Einwohner von Mödlareuth zugelassen, die auch kurz mit den beiden Politiker plaudern konnten. So aufwändig wie bei Pompeo sei bisher noch keiner der zahlreichen Besuche von hochrangigen Politikern gewesen, so die Mödlareuther. Begleitet von einer riesigen Wagenkolonne war Pompeo aus Grafenwöhr angereist, Maas kam mit dem Hubschrauber aus Berlin. Es gab keine offiziellen Presse-Statements – nur ein gemeinsamer Gang entlang der ehemaligen Grenzmauer mit dem Hofer Landrat Oliver Bär (CSU) und ein Foto am Denkmal der US-Army fand statt.

© BR

Der früher in Franken stationierte US-Außenminister Mike Pompeo hat sich mit seinem deutschen Amtskollegen Heiko Maas (SPD) getroffen. Halt machten sie unter anderem in dem ehemals geteilten Dorf Mödlareuth bei Hof.

Schüler treffen den US-Außenminister Pompeo

Eine kleine Gruppe von Hofer Schüler stellte den beiden Außenpolitikern kurz ihre grenzübergreifenden Projekte zur Grenzöffnung vor. Und während Außenminister Maas noch eine Gesprächsrunde mit den Jugendlichen eingeplant hatte, traf sich sein US-Amtskollege Pompeo mit US-Veteranen und ehemaligen Zollbeamten aus der Region Hof, die bei der Grenzöffnung 1989 vor Ort waren.

Pompeo wünschte den Besuch

Der Besuch in Mödlareuth fand auf Wunsch des US-Politikers statt. Er war in den 80er Jahren selbst als US-Soldat in Deutschland stationiert gewesen - unter anderem in Bindlach bei Bayreuth.

© picture alliance/John Macdougall

So lief das Treffen zwischen Mike Pompeo und Heiko Maas in Mödlareuth.