Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Mödlareuth: Museum zeigt das Grenzgebiet, wie es einmal war | BR24

© BR

Die Amerikaner nannten Mödlareuth "Little Berlin", weil auch hier die Mauer direkt durch den Ort verlief. Ein Museum erinnert heute noch daran.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Mödlareuth: Museum zeigt das Grenzgebiet, wie es einmal war

Stacheldraht, Mienen und Straßensperren zerrissen einst Familien in dem kleinen Ort Mödlareuth an der bayerisch-thüringischen Grenze. Das Deutsch-Deutsche Museum in Mödlareuth zeigt heute noch die innerdeutsche Grenze, wie sie damals war.

Per Mail sharen
Teilen

Am 9. November 2019 jährt sich der Fall der Mauer zum 30. Mal. Wie Berlin wurde der oberfränkische Ort Mödlareuth - unweit von Hof - zum Symbol der deutschen Teilung. Die Amerikaner nannten Mödlareuth "Little Berlin", weil auch hier die Mauer direkt durch den Ort verlief. Ein Freiluftmuseum erinnert heute noch daran.