BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Höher als der Kirchturm: Streit um Mobilfunkmast in Modschiedel | BR24

© BR/Marco Freitag

Ein geplanter Mobilfunkmast sorgt für Diskussionen im Weismainer Ortsteil Modschiedel. Die Gegner sind nicht grundsätzlich gegen einen Funkmast. Das Projekt steht auf der Sitzung des Stadtrates, der im Dorf Modschiedel tagt.

7
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Höher als der Kirchturm: Streit um Mobilfunkmast in Modschiedel

Ein geplanter Mobilfunkmast sorgt in Oberfranken für Diskussionen. Die Gegner sind nicht grundsätzlich gegen einen Funkmast, haben aber Bedenken gegen den Standort im Weismainer Ortsteil Modschiedel. Nun tagt der Stadtrat dazu.

7
Per Mail sharen
Von
  • Richard Padberg

Er soll mit 36 Metern Höhe den Kirchturm um zehn Meter überragen. Außerdem werde er viel zu nahe am Dorf errichtet. Deshalb sorgt ein geplanter Mobilfunkmast für Diskussionen in Modschiedel, einem Ortsteil von Weismain im Landkreis Lichtenfels. Der Stadtrat von Weismain nimmt die Sorgen der Bürger von Modschiedel ernst. Er hält deshalb seine Stadtratssitzung am Dienstag (25.08.) um 19.30 Uhr in dem 170-Einwohner-Dorf ab.

Mobilfunkmast zu nahe am Kindergarten

Die Gegner des geplanten Funkmastes finden, dass dieser zu nah an einem Kindergarten stehen soll, sagt Nicole Schmitt, eine der Initiatorinnen einer Bürgerinitiative gegen den Funkmast dem Bayerischen Rundfunk. Es gehe ihr und den Mitstreitern nicht darum, den Mobilfunkausbau generell infrage zu stellen oder zu verhindern. Es gebe allerdings Bedenken wegen der Strahlung.

Bürgerinitiative schlägt alternativen Standort in Modschiedel vor

Die Sprecherin der Bürgerinitiative schlägt ein Ausweichgrundstück etwas außerhalb des Ortes vor. Gebaut werden könnte der Mast auf dem Grundstück des Tanzcenters des Weismainer Stadtrates Alfons Deuber (CSU), der auch schon sein Einverständnis dafür gegeben habe.

Stadtrat gibt Sachstandsbericht zum geplanten Funkmast

Schon seit Jahren wird in der Region der Ausbau des Mobilfunknetzes gefordert, da es dort große Probleme mit der Netzabdeckung gibt. Weismains Erster Bürgermeister Michael Zapf (Gemeinschaft Unabhängiger Bürger - GUB) will sich erst nach der Stadtratssitzung zu diesem Thema äußern. Er führe im Hintergrund vorbereitende Gespräche. In der Stadtratssitzung wird keine Entscheidung über den Funkmast getroffen. Stattdessen wird es einen aktuellen Sachstandsbericht zu möglichen Standorten geben.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!