BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Konstantin König
Bildrechte: DPA/Hauke-Christian Dittrich

Immer mehr Städte und Landkreise in Bayern bewerben sich bei der Staatsregierung um als Modellregion für Corona-Lockerungen ausgewählt zu werden. Der Landkreis Regen geht noch einen Schritt weiter und will auch für den Tourismus öffnen.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Modellregion? Landkreis Regen will auch für Tourismus öffnen

Immer mehr Städte und Landkreise in Bayern bewerben sich bei der Staatsregierung um als Modellregion für Corona-Lockerungen ausgewählt zu werden. Der Landkreis Regen geht noch einen Schritt weiter und will auch für den Tourismus öffnen.

1
Per Mail sharen
Von
  • Renate Roßberger
  • BR24 Redaktion

Auch der Landkreis Regen bewirbt sich für das Projekt der bayerischen Staatsregierung, Teststrategien für Öffnungen in Modellregionen auszuprobieren. Das hat Landrätin Rita Röhrl (SPD) bekannt gegeben.

Alle Bereiche sollen geöffnet werden

Der Landkreis bewirbt sich mit einem "touristischen Testkonzept des Arberlandes", das der Urlaubsort Bodenmais ausgearbeitet hat. Öffnungsschritte, so der Bodenmaiser Bürgermeister Joli Haller (CSU), machen nur Sinn, wenn alle Unterkünfte, die Gastronomie, Läden und Freizeiteinrichtungen geöffnet werden. Die gesamte touristische Infrastruktur einer Region, nicht nur Einzelbereiche.

"Getestete treffen Getestete"

Für eine Öffnung möchte man nach dem Motto "Getestete treffen auf Getestete" vorgehen. Gäste können dann entweder mit einem zertifizierten aktuellen Testergebnis anreisen oder sich direkt bei der Anreise im Ort testen lassen, bevor sie mit anderen in Kontakt kommen. Dafür würde eine Teststation aufgebaut werden. Ebenfalls regelmäßig getestet werden würden Angestellte und Einheimische in Tourismuseinrichtungen. Sie allen erhalten nach dem negativen Test die Bodenmaiser Gästekarte. Der Test müsste zum Beispiel alle 3 Tage wiederholt und die Karte verlängert werden.

Landkreis steht bereit

Noch sind solche Detailfragen nicht endgültig geklärt. Auch die Frage nach Finanzhilfen für die Tests müsste gestellt werden, so das Landratsamt Regen. Landrätin Rita Röhrl sagt aber : "Wir stehen bereit, gemeinsam mit Bodenmais einen ersten Schritt zu zu tun, um schließlich das Konzept für den gesamten Landkreis anwenden zu können. Jetzt ist unsere Staatsregierung gefordert." Der Urlaubsort Bodenmais ist der Ort mit den meisten Gäste-Übernachtungen im Bayerischen Wald

Uwe Brandl, der Bürgermeister von Abensberg und Präsident des Gemeindetags, spricht sich dagegen komplett gegen Lockerungen in Modellregionen aus. Frühzeitige Öffnungen würden den Kampf gegen die Pandemie erschweren und einzelne Regionen und Städte privilegieren, was zu einer Wettbewerbsverzerrung führt, so Brandl

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!