BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Mobilfunkzentrum appelliert: Weiße Flecken in Kommunen schließen | BR24

© BR

Deutschland muss bei der Digitalisierung aufholen. Im Weg sind dabei zahlreiche Funklöcher. Das Bayerische Mobilfunkzentrum in Regensburg appelliert an Kommunen weiße Flecken zu schließen und sich für einen Zuschuss vom Freistaat zu bewerben.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Mobilfunkzentrum appelliert: Weiße Flecken in Kommunen schließen

Deutschland muss bei der Digitalisierung aufholen. Im Weg sind dabei zahlreiche Funklöcher. Das Bayerische Mobilfunkzentrum in Regensburg appelliert an Kommunen, weiße Flecken zu schließen und sich für einen Zuschuss vom Freistaat zu bewerben.

Per Mail sharen
Teilen

Der Freistaat Bayern will Löcher in der Mobilfunkversorgung schließen. In Regensburg informierte am Montag das Bayerische Mobilfunkzentrum, das bei der Regierung der Oberpfalz angesiedelt ist, Vertreter der Kommunen über deren Möglichkeiten.

Kommunen, die weiße Löcher auf der Mobilfunkkarte haben, können beim Freistaat beantragen, in ein Förderprogramm aufgenommen zu werden. Rund 400 von 900 förderfähigen Gemeinden in Bayern haben das bereits getan.

Kommunen sollen sich bewerben

Bis die Mobilfunkmasten stehen, kann es aber eine Zeit dauern, sagt Klaus Peter Potthast vom Bayerischen Wirtschaftsministerium einschränkend. Zuerst muss abgeklärt sein, ob kein Mobilfunkbetreiber einen Sendemasten aufstellen wird. Die Kommunen brauchen ein Grundstück und zum Schluss auch eine Baufirma, die den Masten aufstellt. Beim derzeitigen Bauboom ist unklar, wann das dann Wirklichkeit werden könnte.

Bernhard Eder vom Bayerischen Mobilfunkzentrum in Regensburg appelliert dennoch an die in Frage kommenden Kommunen, sich zu bewerben.

"Die Gemeinden, die sich bisher noch nicht beteiligt haben: Bitte bewerbt euch, damit wir mehr Gemeinden in das Programm bekommen und wir viele weiße Löcher schließen können." Berhard Eder vom Bayerischen Mobilfunkzentrum

Der Freistaat Bayern stellt für das Programm 130 Millionen Euro für dieses Programm zur Verfügung.