BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Mobile Fahrrad-Werkstatt startet in Nürnberg | BR24

© BR

Ein Nürnberger Nachhaltigkeitsverein schickt ab sofort eine in einem Lastenfahrrad untergebrachte Werkstatt auf die Straßen der Stadt. Die mobile Werkstatt soll helfen den Drahtesel wieder fit zu machen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Mobile Fahrrad-Werkstatt startet in Nürnberg

Reparieren statt wegschmeißen ist immer die bessere Alternative. Für die Umwelt und für den Geldbeutel. In Nürnberg kann man sein Fahrrad jetzt kostenlos reparieren lassen, beziehungsweise macht es selbst – bei der sogenannten Radambulanz.

Per Mail sharen

Mit einem umgebauten schwarzen Lastenfahrrad ist der ehrenamtliche Radmonteur Krešo Horrat auf dem Weg zu seinem Einsatzort. Auf der Insel Schütt direkt neben einem Radweg macht er halt und baut sein Lastenrad zu einer mobilen Werkstatt um.

Mobile Fahrrad-Werkstatt in Nürnberg soll regelmäßig öffnen

Werkzeug, Luftpumpe, sogar eine kleine Hebevorrichtung für das Rad räumt Krešo aus der großen, schwarzen Kiste. Vorne steht in weißen Buchstaben: Radambulanz. Die erste Mobile Fahrrad-Werkstatt Nürnbergs soll in Zukunft regelmäßig im Einsatz sein. In Stadtteilen oder auf Veranstaltungen. Die Mission: Kaputte und eingerostete Drahtesel wieder fit machen.

Rad-Ambulanz bietet Hilfe zur Selbsthilfe

Dabei steht vor allem die Hilfe zur Selbsthilfe im Mittelpunkt. Radfahrer können ohne Voranmeldung mit ihrem kaputten Drahtesel vorbeikommen und bekommen unter Anleitung gezeigt, wie das Rad repariert werden kann.

"Wir zeigen den Leuten, wie sie es das nächste Mal selbst reparieren können. Oder auch wenn sie kein Werkzeug haben, können sie bei uns vorbeikommen, die Werkzeuge ausleihen und wir sind als Unterstützung da." Krešo Horrat, Nürnberger Radambulanz

Nach kurzer Zeit kommt Leon Schiller vorbeigeradelt. Sein Fahrrad ist der erste Patient an diesem Tag. Der junge Mann hat von der Aktion gehört. An seinem Fahrrad sind es kleine Wehwehchen, die versorgt werden müssen: Vor allem die Bremse muss festgedreht werden. Unter Anleitung von Radmonteur Krešo zieht Leon die Drähte fester, checkt die Lichter und ölt die Kette.

Radambulanz will Nachhaltigkeit erlebbar machen

Der Nürnberger Verein Bluepingu sucht laufend Fahrrad-Experten die ehrenamtlich Reparatur-Einsätze im Raum Nürnberg fahren wollen. Die Radambulanz ist das neueste Projekt des Vereins, der sich für eine nachhaltige und ökologische Zukunft einsetzt.

"Wir haben das initiiert, weil wir gerne Aspekte der Nachhaltigkeit erlebbar machen wollen und auch niederschwellig und mit Freude erlebbar machen wollen. Das eine ist eben das Thema Mobilität und Radverkehr stärken, aber auch das andere Thema: Hilfe zur Selbsthilfe und reparieren statt wegschmeißen." Kerstin Seeger von Bluepingu

Begeisterte Kunden

Krešo und Leon sind fast fertig mit der Rad-Reparatur. Ohne Werkstatt-Termin und teures Geld kann Leon gleich wieder kräftig in die Pedale treten. Er ist begeistert von dem Angebot:

"Das hier ist ziemlich cool! Und das sind Sachen, die kann vielleicht nicht jeder mal schnell zuhause machen. Und dafür extra in den Fahrradladen - die freuen sich nicht unbedingt drüber, die haben gerade jetzt viel zu tun. Ich hatte immer Angst beim Bremsen in letzter Zeit, weil alles so locker war, aber jetzt ist es fest. Super gut!" Leon Schiller, Radfahrer

Gegen eine kleine Spende ist Leon mit seinem Rad jetzt wieder sicher unterwegs.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!