BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Mittelfranken: Luftbeobachtungen aufgrund von Waldbrandgefahr | BR24

© dpa/pa, Michael Kappeler

Waldbrand in Brandenburg

Per Mail sharen

    Mittelfranken: Luftbeobachtungen aufgrund von Waldbrandgefahr

    Der Deutsche Wetterdienst gibt einen Index für Waldbrandgefahren heraus. Seit gestern wird fast überall in Bayern die Stufe rot angezeigt. Das kennzeichnet eine hohe Gefahr von Bränden. In Mittelfranken werden deshalb Beobachtungsflüge durchgeführt.

    Per Mail sharen

    Die Regierung von Mittelfranken hat von Freitag (31.07.20) bis Sonntag Luftbeobachtungen angeordnet. Die Flugbereitschaft der Luftrettungsstaffel Mittelfranken wird relevante Waldgbiete aus der Luft auf mögliche Brandgefahren absuchen.

    Aus der Luft schnelle Alarmierung möglich

    Wird ein Feuer festgestellt, kann schnell die Feuerwehr alarmiert und zur Brandstelle gelotst werden. Die Flüge finden in den Nachmittagsstunden statt, wenn die Waldbrandgefahr durch die steigenden Temperaturen und Freizeitaktivitäten der Bevölkerung am größten ist, so die Regierung.

    Piloten suchen nach Rauchsäulen

    Durch die Luftbeobachtungsflüge mit festgelegten Routen können besonders gefährdete Waldgebiete, wie zum Beispiel der Sebalder und Lorenzer Reichswald bei Nürnberg und auch das westliche Mittelfranken, gut eingesehen werden. Die Piloten suchen nach Feuer oder Rauchsäulen und können dann Alarm schlagen. Am Freitag wird vom Stützpunkt Gunzenhausen, am Samstag vom Stützpunkt Ansbach-Petersdorf und am Sonntag vom Stützpunkt Schwabach-Büchenbach aus geflogen. Das Team besteht aus ausgebildeten Luftbeobachtern der Feuerwehr.

    Ganz Mittelfranken unter Beobachtung

    Beflogen wird dabei eine festgelegte Route, die von Erlangen-Dechsendorf über Schnaittach, Hersbruck und Allersberg bis nach Pleinfeld führt. Von dort wird über Abenberg, Nürnberg-Moorenbrunn, Nürnberg-Buchenbühl und Erlangen-Tennenlohe, mit einer Schleife über Emskirchen, Wilhermsdorf, Heilsbronn und Windsbach wieder zum Ausgangspunkt zurückgeflogen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!