BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Mittelfränkische Geschäftsideen prämiert | BR24

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Mittelfränkische Geschäftsideen prämiert

Fischgerichte, Wasserstofftechnologie und Dienstfahrräder - drei innovative Geschäftsideen erhalten den IHK-Gründerpreis 2017. Er wird von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nürnberg für Mittelfranken vergeben.

Per Mail sharen

Prämiert werden die Fischküche Reck aus Möhrendorf für ihr modernes Konzept für ein traditionsreiches Gasthaus, die Hydogenious Technologies GmbH aus Erlangen für ihre wissenschaftlichen Innovationen in der Wasserstofftechnologie sowie die Regonova GmbH ais Neustadt a.d.Aisch für ein Leasing-Modell für Dienstfahrräder.

10.000 Euro Preisgeld

In diesem Jahr hatten 38 junge Unternehmen, deren Gründung höchstens fünf Jahre zurückliegt, ihre Geschäftskonzepte eingereicht. Sie haben bislang 474 Arbeitsplätze und 16 Ausbildungsplätze geschaffen. Das Preisgeld von jeweils 10.000 Euro stellt die IHK zu Verfügung.

Auch Schüler erhalten Preis

In der Kategorie Schüler ist das Team "Kabibe" des Albert-Schweitzer-Gymnasiums in Erlangen der Preisträger. Die fünf Schüler und Schülerinnen vom Albert-Schweitzer-Gymnasium siegten mit ihrem Businessplan zu einer fiktiven, beschichteten Handyhülle.

Gründerklima in Region verbessern

Die IHK Nürnberg hatte den Gründerpreis 1996 im Zuge ihrer "Existenzgründungsoffensive" ins Leben gerufen, um das Gründerklima in der Region zu verbessern. Überreicht werden die Preise von IHK-Präsident Dirk von Vopelius – die Juryentscheidung begründet Dr. Kathrin Degmair, Leiterin Studio Franken des Bayerischen Rundfunks.