BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture alliance/NurPhoto/Beata Zawrzel
Bildrechte: picture alliance/NurPhoto/Beata Zawrzel

Weil Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden sind, hat McDonald's eine Filiale im Landkreis Bamberg geschlossen. (Symbolbild)

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Mitarbeiter infiziert: McDonald's schließt Filiale in Hallstadt

Eine Filiale von McDonald's in Hallstadt im Landkreis Bamberg ist geschlossen worden. Grund sind mehrere mit dem Coronavirus infizierte Mitarbeiter. 21 Beschäftigte befinden sich nach Angaben des Unternehmens in Quarantäne.

Per Mail sharen
Von
  • Thorsten Gütling

Weil mehrere Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden sind, hat die Fastfood-Kette McDonald's eine Filiale in Hallstadt im Landkreis Bamberg bis auf Weiteres geschlossen. Erst vor wenigen Tagen musste der Bamberger Schlachthof schließen, weil Mitarbeiter des Veterinäramtes das Coronavirus in den Betrieb getragen hatten.

21 Mitarbeiter von McDonald's in Hallstadt in Quarantäne

Um wie viele infizierte Mitarbeiter es sich konkret handelt, wollte das Unternehmen auf Nachfrage des BR nicht sagen. Allerdings befänden sich 21 Beschäftigte, die Kontakt zu den Infizierten hatten, in Quarantäne. Sie sollen in dieser Woche auf eine mögliche Ansteckung getestet werden.

McDonald's Filiale wird desinfiziert

Spätestens Anfang nächster Woche sollen die Ergebnisse der Tests vorliegen. Dann soll entschieden werden, wann die Filiale wiedereröffnet werden kann. In der Zwischenzeit soll das Restaurant desinfiziert und gereinigt werden.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!