BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Peter Allgaier
Bildrechte: BR / Joseph Weidl

Nach über sieben Monaten hat das Legoland in Günzburg wieder geöffnet. Die Besucher freuen sich, allerdings müssen sie auch ein paar Regeln befolgen.

4
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Mit Maske und Termin – Legoland in Günzburg öffnet wieder

Über sieben Monate lang war das Legoland in Günzburg wegen Corona geschlossen. Doch jetzt drehen sich die Karussells wieder und die Achterbahnen können fahren. Die Besucher freuen sich – trotz der Auflagen.

4
Per Mail sharen
Von
  • Peter Allgaier
  • Beate Mangold

"Das ist ein ganz besonderes Gefühl, wie am allerersten Legoland-Öffnungstag", so beschreibt Manuela Stone, die Geschäftsführerin des Legoland in Günzburg, ihre heutigen Gefühle. Über sieben Monate lang hatte der Freizeitpark geschlossen, die Corona-Pandemie ließ es nicht anders zu.

Freude auf Achterbahnen und Karussells

Eigentlich sollte die Saison im März starten, doch auch daraus wurde nichts. Nach der langen Schließung ist die Vorfreude der Besucher dafür umso größer. Vor allem die Kinder sind ganz wild auf Achterbahnen und Karussells. Und im Park finden sich auch ein paar Überraschungen.

Neue Attraktionen und sanierte Gebäude

So stehen an vielen Stellen nun zum Beispiel kleine Fabelwesen mit einem QR-Code. Scannt man diesen mit dem Handy, kann man eine Geschichte erleben. Im Miniland wurde viel an Gebäuden, Schiffen und Fahrzeugen saniert und repariert, denn sie sind das ganze Jahr über der Witterung ausgesetzt. Und mit einem 4D-Kino gibt es auch eine ganz neue Attraktion, bei der die Besucher zum Beispiel die Wetterverhältnisse im Film miterleben können.

Corona war finanziell schwierige Zeit für das Legoland

Die neuen Attraktionen sollen die Besucher trotz der Corona-Regeln wieder in den Park locken. Denn die Pandemie machte dem Legoland auch finanziell zu schaffen. Die Besucherzahlen hatten sich mehr als halbiert. "Corona war eine richtige Vollbremsung für uns. Aus voller Fahrt wurden wir abgebremst und jetzt müssen wir uns wieder zurück arbeiten", so Manuela Stone.

Einlass nur mit vorher gebuchtem Termin

Ganz ohne Regeln geht es leider noch nicht ins Legoland. Wer den Park besuchen möchte, muss vorher ein Ticket für einen bestimmten Tag reservieren. Aufs Gelände darf nur, wer geimpft oder genesen ist oder wer einen negativen Corona-Test vorweisen kann.

Besucher akzeptieren Maskenpflicht in Fahrgeschäften

Beim Anstehen und in den Fahrgeschäften muss man außerdem Maske tragen. Die Besucher am heutigen Tag haben damit kein Problem – sie freuen sich, dass mit der Öffnung wieder ein Stück Normalität einkehrt. Die Parkbetreiber hoffen nun, dass die Inzidenzen weiter niedrig bleiben, damit das Legoland auch in den Sommerferien geöffnet bleiben kann.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!