Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Mit Holz und Hand: 70 Jahre Natursauna in Wunsiedel | BR24

© BR

Eine der ältesten Schwitzhütten Deutschlands feiert ihren 70. Geburtstag. Die Natursauna in Wunsiedel wird ausschließlich mit Holz und von Hand geschürt.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Mit Holz und Hand: 70 Jahre Natursauna in Wunsiedel

Ihren 70. Geburtstag feiert in Wunsiedel eine ganz besondere Sauna. Sie ist nicht nur eine der ältesten Natursaunen Deutschlands, sondern wird ausschließlich mit Holz und von Hand geschürt.

Per Mail sharen
Teilen

Die Saunagemeinschaft Wunsiedel hat 100 Mitglieder. Ihr ganzer Stolz ist die Sauna, die es schon seit 70 Jahren gibt. Das Besondere an der Schwitzhütte ist: der Saunaofen wird mit Buchen- und Birkenholz und von Hand geschürt. Die Sauna ist damit eine der wenigen Natursaunen Deutschlands und eine der ältesten.

Nach dem Schwitzen ein Sprung in die Röslau

In die kleine Schwitzhütte passen 15 Leute. Sie ist stets gut besucht. Manche Saunagäste kommen schon seit 40 und mehr Jahren. Nach dem Saunagang müssen sich die Besucher nicht in einem Wasserbottich erfrischen, sondern können in die Röslau springen, die an der Natursauna vorbeifließt.

Schwitzen bei bis zu 120 Grad Celsius

Die Natursauna von Wunsiedel ist drei Tage in der Woche geöffnet. Am Donnerstag ist von 15.00 bis 21.00 Uhr Damensauna. Am Freitag schwitzen ausschließlich Männer von 14.00 bis 21.00 Uhr. Und samstags ist von 09.00 bis 17.00 Uhr gemischte Sauna. Die Temperatur beträgt zwischen 85 und 120 Grad Celsius.

© BR/Anne Axmann

Die Natursauna in Wunsiedel wird mit Holz und von Hand geschürt.