Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Mit Familienrabatt: Vierlinge machen gemeinsam Führerschein | BR24

© BR

Vierlinge machen gemeinsam Führerschein

Per Mail sharen
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Video-Inhalten

Mit Familienrabatt: Vierlinge machen gemeinsam Führerschein

Vierlinge aus Friesenried im Ostallgäu wollen in einigen Wochen ihren Führerschein machen. Fahrlehrer Edmund Reith kennt trotz 40 Jahren Berufserfahrung keinen solchen Fall. Für die Autobahnfahrt hat er sich ein besonderes Ziel ausgedacht.

Per Mail sharen

Die Wahrscheinlichkeit für viereiige Vierlinge liegt bei 1:700.000. Somit sind Ylleza, Kandita, Esmajle und Argjenta aus Friesenried im Ostallgäu etwas ganz Besonderes - auch für ihren Fahrlehrer Edmund Reith. Seit über 40 Jahren ist der 67-Jährige nun Fahrlehrer, aber Vierlinge auf die Führerscheinprüfung vorzubereiten, das hatte er in seiner Fahrschule noch nie, und er kennt auch im Kollegenkreis niemanden, der das schon einmal erlebt hat.

Eltern der vier Fahrschüler nach Deutschland geflüchtet

Fahrlehrer Edmund Reith sind die Vierlinge schon vor über zehn Jahren aufgefallen, als sie alle in gleicher Kleidung durch Kaufbeuren gestapft sind. "Das war ein unglaubliches Bild". Mittlerweile haben sich die 18-Jährigen ganz individuell entwickelt – gehen nun aber gemeinsam in die Fahrschule. Jede sieht anders aus, auch wenn eine Ähnlichkeit wie unter Geschwistern eben erkennbar ist.

Leichte Schwierigkeiten, zu sagen, wer nun wer ist, hat der Fahrlehrer dennoch, und ihre Vornamen stellen für einen Ostallgäuer auch eine kleine Hürde da. Die Eltern Salihi flohen einst während des Balkankriegs nach Deutschland. Die Mädchen sind aber waschechte Allgäuerinnen. Geboren am 16. November 2000 zwischen 8.44 und 8.47 Uhr. Drei von ihnen stehen bereits in der Berufsausbildung, eine geht noch in die 12. Klasse des Gymnasiums.

© Privat

Kinderfoto der Vierlinge Ylleza, Kandita, Esmajle und Argjenta

© Privat

Kinderfoto der Vierlinge Ylleza, Kandita, Esmajle und Argjenta

Mehrere hundert Kilometer Autobahnfahrt vor Führerscheinprüfung

Die Führerscheinprüfung dürfte für die Vier keine größere Herausforderung sein als für Einzelkinder, so der Fahrlehrer, eine finanzielle Herausforderung sei es für die Eltern aber auf jeden Fall. Gut 10.000 Euro kämen da auf sie zu, "auch wenn ich natürlich einen familiären Mengenrabatt gewähren werde".

Bis zur Führerscheinprüfung im Frühjahr gilt nun: üben, üben, üben. Ein Höhepunkt dürfte dabei eine Fahrt nach Berlin werden. Da eine Autobahnfahrt in der Fahrschule ja vorgeschrieben ist, packt Edmund Reith alle Vier in seinen Golf und dann geht es ab in die Bundeshauptstadt. Vier Stunden fährt dann jeder der Vierlinge.