Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Mit drei Promille: Fahrerin verletzt und beleidigt Polizisten | BR24

© dpa-Bildfunk/Carsten Rehder

Symbolbild Polizei

Per Mail sharen
Teilen

    Mit drei Promille: Fahrerin verletzt und beleidigt Polizisten

    Zuerst zu viel "getankt" und dann auch noch Polizisten beleidigt und verletzt. Eine Fahrt mit drei Promille in der Nähe von Zeil am Main im Landkreis Haßberge könnte einer 46-jährigen Autofahrerin teuer zu stehen kommen.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Gestern Abend wurde die Polizeiinspektion Haßfurt informiert, dass eine alkoholisierte Frau mit ihrem Auto von Zeil in Richtung Ebelsbach unterwegs sei. Als die Fahrerin zuhause ankam, wartete bereits eine Polizeistreife auf sie.

    Alkohol-Test ergab 3,2 Promille

    Die 46-Jährige bemerkte die Beamten, bog ab und setzte ihre Fahrt fort. Die Polizisten folgten der Frau, hielten sie kurze Zeit später an und kontrollierte sie. Da die Fahrerin deutlich nach Alkohol roch, baten die Beamten die Frau, sich einem freiwilligen Alkoholtest zu unterziehen. Dieser ergab einen Wert von 3,24 Promille. Daraufhin forderten die Polizisten die Frau auf, zur Blutentnahme mit auf die Dienststelle zu kommen.

    Polizist durch Tritte verletzt

    Die 46-Jährige beleidigte die Beamten und trat um sich. Dadurch wurde ein Polizist leicht verletzt. Die beiden Beamten mussten die Frau laut Polizeibericht "mit einfacher körperlicher Gewalt und Fesselung" in den Streifenwagen bugsieren. Auf der Dienststelle musste sie sicher einer Blutentnahme unterziehen. Ihr Führerschein wurde sichergestellt. Die 46-Jährige erwarten nun mehrere Anzeigen.