BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Mit dem Pferd durch den Schnee | BR24

© pa/dpa/Armin Weigel

Diesmal gab es definitiv genug Schnee: Das Pferdeschlittenrennen konnte stattfinden.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Bildergalerie

Mit dem Pferd durch den Schnee

In Rinchnach im Landkreis Regen fand gestern das traditionelle Pferdeschlittenrennen statt. Tausende Zuschauer feuerten die 73 Kaltblüter und ihre Reiter an.

Per Mail sharen
Teilen

Mal Sonnenschein, mal Schneegestöber, Hauptsache genügend Schnee: Die Bedingungen für das rasante Rennen in Rinchnach waren gestern ideal. 73 Kaltblüter mussten beim traditionellen Pferdeschlittenrennen im Einspänner und im Doppelgespann möglichst schnell einen 800 Meter langen Rundkurs auf einer schneebedeckten großen Wiese im Ortsteil Rosenau bewältigen. Die Pferdehalter waren zum Teil auch auf alten Schlitten unterwegs. Teils wurde halsbrecherisch und im K.O.-System gefahren. Das jeweils schnellste Gespann kam weiter. Höhepunkt waren die Rennen der 16 Doppelgespanne.

Traditionelles Rennen

Das traditionelle Pferdeschlittenrennen findet alljährlich um die Jahreswende statt. Mehrere Tausend Zuschauer werden alljährlich erwartet. Veranstalter sind die Pferdefreunde Rinchnach, die das Pferdeschlittenrennen bereits seit 28 Jahren austragen.

© pa/dpa/Armin Weigel

Höhepunkt waren die Rennen im Doppelgespann. 16 Teilnehmer gingen in dieser Kategorie an den Start.

© pa/dpa/Armin Weigel

Die Pferdehalter waren auf modernen, aber auch auf alten Schlitten unterwegs.

© pa/dpa/Armin Weigel

Gut 2.000 Zuschauer feuerten die Gespanne an.

© pa/dpa/Armin Weigel

Zu erleben waren 73 Kaltblutpferde.

© pa/dpa/Armin Weigel

Das Wetter wechselte von Sonnenschein bis hin zum Schneesturm. Auch die Zuschauer waren am Ende des Rennens eingeschneit.