Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Mit Bunsenbrennern gegen Schwammspinner in Schraudenbach | BR24

© BR

Der Landkreis Schweinfurt und besonders der Markt Werneck haben mit den Raupen des Schwammspinners zu kämpfen. Im Wernecker Ortsteil Schraudenbach sind besonders die Häuser am Waldrand betroffen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Mit Bunsenbrennern gegen Schwammspinner in Schraudenbach

Der Landkreis Schweinfurt und besonders der Markt Werneck haben mit den Raupen des Schwammspinners zu kämpfen. Im Wernecker Ortsteil Schraudenbach sind besonders die Häuser am Waldrand betroffen.

Per Mail sharen

Die Anwohner dort behelfen sich mit Bunsenbrennern, Fliegenklatschen und Zangen, um die Raupen loszuwerden. Eine Frau berichtete dem Bayerischen Rundfunk, dass die Menschen dort nicht mehr in ihre Gärten gehen könnten.

Massenhafte Vermehrung

Aufgrund der sehr hohen Samenproduktion bei den Bäumen und des milden Winters haben sich die bis zu sieben Zentimeter langen Schwammspinnerraupen massenhaft vermehrt. Ihre feinen Härchen können Allergien auslösen. Allerdings sind die Gefahren für Menschen nicht so hoch wie beim Eichenprozessionsspinner.

Auch andere Gebiete in Franken betroffen

Aus anderen fränkischen Regionen gibt es Berichte über eine regelrechte Schwammspinner-Plage. So kämpfen derzeit die Anwohner am Gunzenhausener Burgstallwald gegen die Schwammspinner-Raupen. Tausende Raupen belagern Häuser und Gärten. Gestern startete eine Großaktion gegen die Insektenbelagerung.