Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Mit Autokorso und Bußgeldbescheiden ins Eheglück | BR24

© BR Bild

Ein Fahrzeug der bayerischen Polizei - Symbolbild

Per Mail sharen

    Mit Autokorso und Bußgeldbescheiden ins Eheglück

    Mit einem Autokorso hat eine türkische Hochzeitsgesellschaft am Sonntagnachmittag in München ein Brautpaar gefeiert und dabei mehrere Bußgeldbescheide kassiert. Der Qualm durchdrehender Reifen löste im Petueltunnel den Rauchmelder aus.

    Per Mail sharen

    Mehr als 30 Fahrzeuge bildeten den Korso für das türkische Brautpaar. Hupend, mit quietschenden Reifen und aufheulenden Motoren waren sie am Sonntag gegen 16.30 Uhr in München unterwegs. Im Petueltunnel lösten Teilnehmer des Korsos mit dem Qualm von durchdrehenden Reifen den Rauchmelder aus.

    Korso aus PKW und Motorrädern vor der Oper

    Der Zug aus hochmotorisierten Pkw und Motorrädern bewegte sich anschließend, inzwischen von der Polizei begleitet, zum Max-Joseph-Platz an der Oper und blockierte dort die Zufahrt. Die Polizei unterband die Weiterfahrt des nicht angemeldeten Korsos.

    Polizei: Gruppe war kooperativ

    Die Personalien sämtlicher Fahrer wurden festgestellt. Die gesamte Gruppe verhielt sich laut Polizei äußerst ruhig und kooperativ, obwohl mehrere Ordnungswidrigkeiten angezeigt wurden.

    Polizei beruhigt Anwohner und Passanten

    Nachdem die Einsatzkräfte Passanten und Anwohner, die sich über den lärmenden und verkehrsbehindernden Korso aufregten, beruhigt hatte, überwachte die Polizei die Hochzeitsgesellschaft noch bis zur Autobahn.

    Die eigentliche Feier soll in Pfaffenhofen an der Ilm stattgefunden haben. Von weiteren Störungen ist nichts bekannt.