Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Missbrauch: Haft für Lehrer nach Berufung drei Monate kürzer | BR24

© picture-alliance/dpa

Justizzentrum Würzburg

Per Mail sharen

    Missbrauch: Haft für Lehrer nach Berufung drei Monate kürzer

    Ein wegen Missbrauchs einer Schülerin verurteilter ehemaliger Lehrer kommt nach Entscheidung des Landgerichts Würzburg an einer Haftstrafe nicht vorbei. In der Berufungsverhandlung wurde eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren und vier Monaten verhängt.

    Per Mail sharen

    Nach dem Urteilsspruch am Nachmittag soll der 66 Jahre alte Mann für zwei Jahre und vier Monate ins Gefängnis. Das ist drei Monate kürzer, als es das ursprüngliche Urteil des Amtsgerichts in Gemünden im Oktober 2018 vorgesehen hatte. Trotzdem kann die Haftstrafe somit nicht zur Bewährung ausgesetzt werden. Dafür hätte sie höchstens zwei Jahre betragen dürfen. Das Urteil ist derzeit noch nicht rechtskräftig. Der Pensionist hat die Möglichkeit Revision einzulegen.