Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Mini-Stromausfall legt sensible Elektronik in München lahm | BR24

© dpa/picture-alliance

Münchner U-Bahn

1
Per Mail sharen
Teilen

    Mini-Stromausfall legt sensible Elektronik in München lahm

    Es war nur der Bruchteil einer Sekunde - doch der hat gereicht: Ein Mini-Stromausfall hat in München Aufzüge, Rolltreppen und Automaten an U-Bahnhöfen lahmgelegt. Hier sei die Elektronik besonders sensibel, so ein Sprecher der Stadtwerke.

    1
    Per Mail sharen
    Teilen

    Der kurze Spannungseinbruch im Münchner Stromnetz hatte für einige U-Bahn-Fahrgäste Folgen: Sie blieben in den Aufzügen stecken, die ebenso wie Rolltreppen und Ticketautomaten lahmgelegt wurden. Nach Auskunft eines Sprechers der Münchner Verkehrsbetriebe (MVG) waren aber nur drei Lifte betroffen. Die Menschen dort seien mit Hilfe der Feuerwehr sehr schnell befreit worden.

    Kein Ausfall von Tram- und U-Bahnen

    Die Ursache des Spannungseinbruchs, der rund eine Zehntelsekunde dauerte, ist noch unklar. Der U-Bahn- und Trambahn-Verkehr war - entgegen anders lautenden Meldungen in sozialen Netzwerken - nicht beeinträchtigt.

    Stromausfall in München-Giesing

    Gut zwei Stunden vorher hatte es im Stadtteil München-Giesing einen teilweisen Stromausfall gegeben. Er dauerte von 13.45 bis 14.45 Uhr. Die Auswirkungen waren etwa auch im Tierpark Hellabrunn zu spüren. Einen Zusammenhang zwischen dem Stromausfall und dem späteren Spannungseinbruch gibt es laut Stadtwerke München aber nicht.