BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern
Visualisierung des neuen Feriendorfs am Steinberger See

Visualisierung des neuen Feriendorfs am Steinberger See

Bildrechte: Franz Ausserstorfer / Bildstärke & Chalet Resort Seenland GmbH
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Richtfest im neuen Feriendorf am Steinberger See

Der Steinberger See im Landkreis Schwandorf wird touristisch weiter erschlossen. Am Mittwoch war Richtfest im neuen Feriendorf am westlichen Seeufer. Im ersten Bauabschnitt entstehen 17 Holzhäuser für Urlauber.

Von
Marcel KehrerMarcel Kehrer
Per Mail sharen

Am Steinberger See im Landkreis Schwandorf entsteht seit dem Frühjahr ein Feriendorf. Die ersten beiden Strandhäuser stehen bereits, insgesamt werden am größten See der Oberpfalz im ersten Bauabschnitt 17 Ferienhäuser aus Holz gebaut.

Nachhaltiges Konzept

Die Betreiber der benachbarten Erlebnisholzkugel investieren rund 5,8 Millionen Euro in das Projekt "Chalet Resort". Die Fertigstellung ist für Frühjahr 2022 geplant. Die Investoren setzen auf Nachhaltigkeit: Die Ferienhäuser werden in Holzständerbauweise auf Schraubfundamenten gebaut. "Somit vermeiden wir Flächenversiegelung", betont Tom Zeller, einer der beiden Geschäftsführer.

Zudem sollen die Ferienhäuser ausschließlich mit regenerativen Energien versorgt werden. Den künftigen Gästen stehen Elektrofahrräder und ein Elektroauto zur Verfügung.

Richtfest am Steinberger See

Bildrechte: BR/Mielich

Die Größe der Ferienhäuser variiert zwischen 63 und 72 Quadratmetern. Sie haben zwei Schlafzimmer, eine Terrasse mit Seeblick und eine Sauna. Bis zu 120 Gäste sollen hier einmal wohnen können, wenn - voraussichtlich 2023 - auch der zweite Bauabschnitt fertig ist.

Betreiber erwarten aktive Urlauber

"Aufgrund des großen Outdoor-Angebots im Oberpfälzer Seenland erwarten wir aktive Menschen. Insbesondere Familien, die Nachhaltigkeit und naturnahen Urlaub schätzen", erläutert Geschäftsführer Kim Kappenberger. Hauptsaison sei April bis Oktober.

Eines der Strandhäuser, die im Rohbau fertig sind

Bildrechte: BR/Hans Mielich

"Das ist ein wichtiger Schritt für die positive Entwicklung am Steinberger See. Wir brauchen Übernachtungsmöglichkeiten", bewertete Steinbergs Bürgermeister Harald Bemmerl die Investition beim Baustart im April. Das Feriendorf werde offen gestaltet, der bestehende Seerundweg soll auf der gewohnten Trasse durch das Resort führen.

Die Bauarbeiten seien gut im Zeitplan, erklären die Investoren, man spüre allerdings auch die Materialengpässe in der Baubranche, der Zeitplan sei "für alle am Projekt beteiligten Firmen eine große Herausforderung".

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Sendung

BR24

Schlagwörter