BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Messerattacke in Ansbach: Mann wegen Mordversuchs vor Gericht | BR24

© BR

Am Landgericht Ansbach hat ein Prozess wegen versuchten Mordes begonnen. Ein 24-Jähriger soll im vergangenen Sommer versucht haben den Geschädigten mit einem Messerstich in den Oberkörper zu töten.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Messerattacke in Ansbach: Mann wegen Mordversuchs vor Gericht

Ein 24-jähriger Mann muss sich vor dem Landgericht Ansbach wegen versuchten Mordes verantworten. Seinem 25-jährigen Komplizen wird schwere Körperverletzung vorgeworfen. Sie sollen in Ansbach einen jungen Mann angegriffen haben.

Per Mail sharen
Teilen

Laut einem Gerichtssprecher ereignete sich der Angriff im Juni vergangenen Jahres in der Ansbacher Maximilianstraße. Dabei soll der ältere Angeklagte das 22-jährige Opfer mit mehreren Faustschlägen attackiert haben. Wie der Gerichtssprecher weiter mitteilte, habe er sich, bevor er zuschlug, einen Schlüsselbund um die Hand gewickelt.

Staatsanwaltschaft: Angeklagter wollte Opfer töten

Zur gleichen Zeit habe sich der jüngere Angeklagte mit einem Messer von zehn Zentimetern Klingenlänge genähert. Gezielt habe er das Opfer mit einem Stich in den Oberkörper töten wollen, so der Vorwurf der Staatsanwaltschaft. Verhindert werden konnte dies nur, weil ein Begleiter des Opfers gegen den Unterarm des Angeklagten gestoßen habe. Für den Prozess sind zwölf Zeugen geladen.