Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Messe Biofach in Nürnberg gestartet | BR24

© picture-alliance/dpa

Rote Paprika mit Bio-Siegel

Per Mail sharen

    Messe Biofach in Nürnberg gestartet

    In Nürnberg hat die viertägige Messe Biofach begonnen, die als Weltleitmesse für Bioprodukte gilt. Bis zum kommenden Samstag präsentieren über 3.200 Aussteller Produkte rund um Ökolebensmittel und -kosmetik.

    Per Mail sharen

    Die Trends der vergangenen Jahre setzen sich bei der Biofach auch heuer fort: Dazu gehören unter anderem vegetarische und vegane Produkte sowie Lebensmittel, die frei von Gluten, Laktose oder Fruktose sind. Auch exotische Gewürze wie Kurkuma sind ein Schwerpunkt. Aus Franken präsentieren etwa 50 Firmen auf der Biofach ihre Produkte, darunter laktosefreies Eis auf Nuss-Mus-Basis oder Getränke mit Ingwer und Kokoswasser.

    Alternativen zum Plastik

    Aus 98 Ländern reisen genau 3.273 Aussteller nach Nürnberg. Erstmals sind in diesem Jahr Aussteller aus Botswana und von den Komoren dabei. Die Branche beschäftigt sich auf der Messe unter anderem auch mit der Frage, wie umweltbewusst, zukunftsorientiert und sozial Bioprodukte sind. Aus diesem Grund steht auch das Thema Verpackungen und alternative Lösungen ohne Plastik auf der Agenda des Branchentreffs. Viele Hersteller experimentieren in Sachen "Zero Waste" mit nachwachsenden Rohstoffen oder stellen Verpackungen zum großen Teil aus recyceltem Material her.

    Bei einem Kongress im Rahmen der Messe geht es außerdem darum, wie der Anbau von Bio-Obst und -gemüse in Zeiten des Klimawandels gelingen kann oder wie Produkte digital beworben und platziert werden können. Im Fokus stehen dabei Blogger und ihre Rolle bei der Vermarktung von Bio-Produkten.

    Ausstellungsfläche wächst

    Zusammen mit der Biofach läuft die Naturkosmetikmesse Vivaness. Die Veranstalter rechnen mit über 50.000 Besuchern aus etwa 130 Ländern zu dem insgesamt vier Tage dauernden Messeduo. Die Zeichen stehen auch weiter auf Expansion: Bereits im vergangenen Jahr war die Ausstellungsfläche um zwei zusätzliche Hallen erweitert worden. Schon jetzt steht fest, dass den Ausstellern 2020 erneut zwei weitere Hallen zur Verfügung stehen werden.

    Rahmenprogramm für alle

    Weil nur Fachbesucher Zutritt haben, hat die NürnbergMesse in Zusammenarbeit mit der Stadt und dem Verein Bluepingu ein Rahmenprogramm gestaltet, zu dem jeder Interessierte eingeladen ist. Am Mittwochabend findet beispielsweise im Historischen Rathaussaal eine Diskussionsveranstaltung statt. Sie trägt den Titel "Wir sind dran! – Wege in eine enkelfreundliche Zukunft". Außerdem steigt am Samstag (16.02.19) das 5. Saatgutfestival. Dabei bieten rund 30 Aussteller in der Kulturfabrik "Auf AEG" Produkte für den Garten an, des Weiteren gibt es eine Saatgut-Tauschbörse sowie Vorträge rund um das Thema Garten.

    Mehr zum Thema
    • Alte Obst- und Gemüsesorten auf dem Saatgutfestival
    • Die Vielfalt der Sorten: Saatgutfestival in Volkach
    • Wie geht es Nürnbergs erstem "Unverpackt"-Laden?
    Sendung

    Regionalnachrichten Franken

    Autor
    • Eleonore Birkenstock
    Schlagwörter