| BR24

 
 

Bild

Waldbrand bei Bischbrunn im Landkreis Main-Spessart
© LR-Medien
© LR-Medien

Waldbrand bei Bischbrunn im Landkreis Main-Spessart

Die Löscharbeiten gestalteten sich bei dem Waldbrand bei Bischbrunn besonders schwierig, weil in der näheren Umgebung keine Wasserentnahmestelle vorhanden war. Deswegen wurden neben den Feuerwehren aus Bischbrunn und Oberndorf, noch die Wehren aus Marktheidenfeld und Waldaschaff hinzugezogen, die mit Tanklöschfahrzeugen anrückten.

25.000 Liter Löschwasser verbraucht

Der nächstgelegene Betankungsort für Löschwasser war Michelrieth, sodass die Löschfahrzeuge zwischen Bischbrunn und Michelrieth pendeln mussten. Rund 25.000 Liter Wasser wurden bei den Löscharbeiten verbraucht. Die Brandursache, so die Polizei, sei nicht bekannt. Verletzt wurde niemand.

Autoren

Michael Franz

Sendung

Regionalnachrichten aus Mainfranken vom 23.04.2019 - 10:00 Uhr