BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa/Karl-Josef Hildenbrand
Bildrechte: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Eine ältere Frau tippt auf einem schnurlosen Festnetztelefon. (Symbolbild)

1
Per Mail sharen

    Mehrere Schockanrufe in Niederbayern: Opfer durchschauen Betrug

    Mit einer üblen Masche haben Betrüger in Niederbayern versucht, Menschen abzuzocken: Am Telefon gaben sie vor, dass nahe Angehörige einen schweren Unfall hatten und dringend Geld benötigten. Allerdings haben die Opfer den Trick schnell durchschaut.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • Veronika Meier
    • BR24 Redaktion

    In Niederbayern haben Betrüger gleich mehrmals versucht, über Schockanrufe Geld zu erbeuten. Wie die Polizei mitteilt, meldete sich in Essing im Landkreis Kelheim ein männlicher Anrufer bei einem Rentner.

    Betrugsmasche: Tochter soll schweren Unfall haben

    Der Mann bat dringend um Geld und gab vor, dass die Tochter des Rentners einen schweren Unfall gehabt habe und nun eine Kaution bezahlen müsse, um nicht ins Gefängnis zu kommen. Der Renter solle das Geld in München vor der Staatsanwaltschaft übergeben. Da der Mann aber laut Polizei "die Lunte roch" und das Gespräch beendete, scheiterte der dreiste Betrugsversuch. Außerdem verständigte der Mann sofort die Polizei.

    Keine Geldübergaben im Bereich Straubing

    Auch im Bereich Straubing kam es am Freitagnachmittag gleich zu mehreren ähnlichen Schockanrufen. Die Anrufer gaben laut Polizei jeweils an, dass sie aufgrund eines Unfalls schnell finanzielle Unterstützung benötigten. Auch hier kam es zu keinen Geldübergaben, da die Angerufenen die Trickbetrüger durchschauten.

    Polizei: Bei Verdacht sofort Notruf wählen

    Die Polizei bittet in Bezug auf solche Schockanrufe um Vorsicht und empfiehlt, misstrauisch zu sein und im Verdachtsfall sofort die Polizei unter dem Notruf 110 zu verständigen. Außerdem sollen Betroffene niemals Geld an eine unbekannte Person übergeben, sondern unmittelbar mit nächsten Verwandten über den Vorfall sprechen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!